Ärzte Zeitung, 17.09.2008

Deutlich weniger Organspender

MAINZ (fuh). Die Organspende-Zahlen in Deutschland sind in den ersten acht Monaten dieses Jahres im Vergleich zum Vorjahr weiter deutlich rückläufig. Das ergibt sich aus Zahlen der Deutsche Stiftung Organtransplantation (DSO).

Bis Ende Juni gab es bundesweit 586 Spender, im Vorjahr waren es im gleichen Zeitraum 667 Spender gewesen. Besonders stark vom Rückgang ist nach DSO-Angaben das Bundesland Hessen betroffen.

www.dso.de

Weitere Artikel der Ärzte Zeitung zum Thema Organspende

Topics
Schlagworte
Organspende (869)
Organisationen
DSO (337)
Krankheiten
Transplantation (2186)

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Die Newsletter der Ärzte Zeitung

Lesen Sie alles wichtige aus den Bereichen Medizin, Gesundheitspolitik und Praxis und Wirtschaft.

Weitere Beiträge aus diesem Themenbereich

Nutzen Antibiotika bei Dentaleingriffen?

Patienten mit Herzklappen-Ersatz haben nach zahnärztlichen Eingriffen womöglich ein erhöhtes Risiko für infektiöse Endokarditiden. Doch wie groß ist es und schützen Antibiotika? mehr »

Medizin vor Ökonomie - Kodex soll Prioritäten klarmachen

Medizinische Fachgesellschaften treten gegen die Ökonomisierung der Medizin an – mit einem Kodex. mehr »

Mit Geriatrietests zur Diabetestherapie à la carte

Der eine ist fit, der andere gebrechlich: Alte Menschen mit Typ-2-Diabetes brauchen individuelle Therapieformen. Ein Geriater gibt Tipps. mehr »