Ärzte Zeitung, 22.06.2009

Organspende - drei Ost-Kliniken ausgezeichnet

DRESDEN(tra). Die Deutsche Stiftung Organspende hat das Altmark Klinikum Salzwedel, das Klinikum Meiningen und das Universitätsklinikum Carl Gustav Carus Dresden für ihr besonderes Engament ausgezeichnet.

In allen Häusern arbeiten Transplantationsbeauftragte. Die Kliniken organisieren zudem Weiterbildungen für Mitarbeiter und bieten regelmäßig Informationsveranstaltungen für Patienten an.

Das Universitätsklinikum Dresden lag im vergangenen Jahr mit 23 gemeldeten Organspenden nach Angaben der DSO bundesweit an der Spitze. Das war eine deutliche Steigerung im Vergleich zum Jahr 2007. Damals wurden dreizehn Spenden registriert.

Das Altmark Klinikum wurde ausgezeichnet, weil es stringente Strukturen für den Ablauf von Transplantationen aufgebaut hat. Das Klinikum Meiningen überzeugte die DSO durch jahrelange fundierte Arbeit beim Thema Organspende. Die positive Entwicklung des vergangenen Jahres setzt sich in den neuen Bundesländern in diesem Jahr mit bislang 60 Spenden binnen vier Monaten fort, berichtete die Geschäftsführende Ärztin der DSO Ost, Dr. Christina Wachsmuth.

Weitere Beiträge aus diesem Themenbereich

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Die Newsletter der Ärzte Zeitung

Lesen Sie alles wichtige aus den Bereichen Medizin, Gesundheitspolitik und Praxis und Wirtschaft.

NEU als Themen abonnierbar: Frauengesundheit und Kindergesundheit

Ärzte gehen auf Gegenkurs zu Schokoriegel und Cola

Pädiater sind alarmiert: Adipositas bei Kindern wird zunehmend zu einem sozialen Problem. Jetzt setzen sie ihre eigene Agenda und gehen auf Distanz zur Ernährungsindustrie. mehr »

Debakel für ASS

Acetylsalicylsäure schützt ältere Menschen nicht vor Herz-Kreislauferkrankungen - im Gegenteil: Ihr Sterberisiko ist erhöht. Dieses überraschende Ergebnis offenbart die ASPREE-Studie. mehr »

Doktor THC und Mister Cannabidiol

Cannabis steht im Verdacht, Psychosen durch den Wirkstoff THC auszulösen. Die Pflanze enthält aber auch antipsychotische Substanzen, die die Hirnfunktion in kritischen Bereichen normalisiert. mehr »