Ärzte Zeitung, 09.12.2009

Hessen will Kliniken bei Organspende an die Kandare nehmen

DARMSTADT (ine). Hessens Sozialminister Jürgen Banzer (CDU) hat Kliniken, die keine Organtransplantationen vornehmen, Sanktionen angekündigt. Denkbar sei die Streichung von Fördergeldern.

Nur etwa zehn Prozent der Kliniken in Hessen kämen ihrer Verpflichtung nach dem Transplantationsgesetz nach, so Banzer beim Hessischen Krankenhaustag. Er wolle nicht weiter hinnehmen, dass Hessen bei Organentnahmen in Deutschland an 16. Stelle stehe.

Banzer plant, das Thema Organtransplantation in das hessische Krankenhausgesetz aufzunehmen. Die Novellierung ist 2010 geplant: "Wir werden klare Orientierungswerte schaffen." Bundesweit stehen über 1200 Menschen bei Eurotransplant auf der Warteliste für ein Organ.

Lesen Sie dazu auch:
"Es geht um das Überleben von Menschen - wir müssen aktiv für Organspende werben"

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Die Newsletter der Ärzte Zeitung

Lesen Sie alles wichtige aus den Bereichen Medizin, Gesundheitspolitik und Praxis und Wirtschaft.

Weitere Beiträge aus diesem Themenbereich

Abwarten schlägt Op

Zumindest in den ersten sechs Jahren nach Diagnose haben Männer mit lokalisiertem Prostata-Ca eine bessere Lebensqualität, wenn sie sich nicht unters Messer legen. mehr »

No deal-Brexit? Dieses Szenario lässt NHS-Angestellte schaudern

Je mehr Zeit in ergebnislosen Verhandlungen verrinnt, desto nervöser werden Beschäftigte vor allem im Gesundheitswesen. Ein Brexit ohne Vertrag mit der EU? Im NHS fürchtet man in diesem Fall ein Desaster. mehr »

Der reine Telearzt kommt

Fernbehandlung ohne Erstkontakt in der Praxis? Im Ländle wird dieses Modell jetzt erstmals getestet. Die Kammer dort hat gerade das erste Projekt genehmigt. mehr »