Ärzte Zeitung, 12.05.2010

Transplantationspreis ausgelobt

NEU-ISENBURG (eb). Mit dem Genzyme Forschungspreis "Humane Transplantationsimmunologie" werden besondere Leistungen in den Bereichen Immunsuppression, -monitoring und -toleranz ausgezeichnet. Der mit 10 000 Euro dotierte Preis wird jährlich in Zusammenarbeit mit der Deutschen Transplantationsgesellschaft (DTG) vergeben. Forschungsarbeiten können noch bis 30. Juni eingereicht werden. Die Preisverleihung wird in diesem Jahr im Rahmen der DTG-Tagung im Oktober in Hamburg stattfinden.

Berücksichtigt werden Arbeiten, die sich zum Beispiel mit Modifikationen der Pharmakotherapie oder mit innovativen Ansätzen in der Reduktion der Transplantatimmunogenität (etwa Entzündungsantwort bei Ischämie / Reperfusion) beschäftigen. Ein besonderer Fokus liegt auf Parametern zur Erstellung einer patientenadaptierten Immunsuppression.

Weitere Infos sowie die Teilnahmeunterlagen erhalten Sie bei Genzyme GmbH, E-Mail: transplantation- info-de@genzyme.com

Topics
Schlagworte
Organspende (869)
Organisationen
Genzyme (149)

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Die Newsletter der Ärzte Zeitung

Lesen Sie alles wichtige aus den Bereichen Medizin, Gesundheitspolitik und Praxis und Wirtschaft.

Weitere Beiträge aus diesem Themenbereich

Hüpfen und Einbeinstand halten fit

Hüpfen, Treppensteigen oder auf einem Bein Zähneputzen: Mit bewussten, einfachen Übungen können alte Menschen ihre Beweglichkeit erhöhen und die Sturzgefahr senken. mehr »

Gala mit Herz und Verstand

Mit einer festlichen Gala hat Springer Medizin pharmakologische Innovationen und ehrenamtliches Engagement ausgezeichnet. Die Preisträger vermittelten Hoffnung auf Heilung und auf Hilfe, hieß es am Donnerstagabend. mehr »

Das sind die Gewinner des Galenus-von Pergamon-Preises 2017

Mit dem Galenus-von-Pergamon-Preis, der auch international große Anerkennung findet, wurden erneut Exzellenz in der deutschen pharmakologischen Grundlagenforschung und die Entwicklung innovativer Arzneimittel gekürt. mehr »