Ihre Meinung ist gefragt: Machen Sie bei unserer Online-Umfrage mit!

Ärzte Zeitung, 02.11.2011

Auch Alte können Organe spenden

WASHINGTON (eis). Auch alte Menschen können sicher eine Niere spenden, berichten US-Forscher.

In einer Studie haben sie die Sterberaten bei 219 über 70-jährigen Lebendspendern untersucht und diese mit den Raten von gesunden Menschen gleichen Alters ohne Organspende verglichen (Clin J Americ Soc Nephrol 2011, online 27. Oktober).

Die Wahrscheinlichkeit, binnen einem, fünf oder zehn Jahren zu sterben, war bei den Organspendern dabei sogar geringer als bei den Nicht-Spendern.

Organverlust bei alten Spendern höher

Für die Empfänger war die Rate von Organverlust nach der Transplantation bei Nieren von über 70-Jährigen jedoch etwa 19 Prozent höher als bei Nieren von Lebendspendern im Alter von 50 bis 59 Jahren.

Besonders bei jüngeren Patienten sollte daher möglichst auch ein Organ von einem jüngeren Spender gesucht werden, so die Autoren.

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text
Weitere Beiträge aus diesem Themenbereich

Hoffnung für Leukämiepatienten

In den USA steht die erste Gentherapie zur Behandlung von Krebskranken vor der Zulassung. Auch in Deutschland dürfte es nicht mehr allzu lange dauern, bis es so weit ist. mehr »

Kaugummi erkennt Infektionen im Mund

Ein neuer Kaugummi-Schnelltest soll künftig dabei helfen, bakterielle Entzündungen früh im Mund zu erkennen. Die Idee ist so einfach wie hilfreich: Durch Kauen erkennt der Patient selbst, ob es ein Problem gibt. mehr »

Zwangsbehandlung nur als letztes Mittel

Das Bundesverfassungsgericht setzt enge Vorgaben für die Behandlung von nicht einsichtsfähigen Patienten gegen ihren Willen. Die Richter fordern ein Gesetz, das die Voraussetzungen für eine Zwangsbehandlung klar benennt. mehr »