Ärzte Zeitung, 02.04.2012

Facebook-App für mehr Organspenden

NEU-ISENBURG (maw). Der gemeinnützige Verein "Die Initiatoren" setzt anlässlich des Weltgesundheitstages der WHO am 7. April auf das soziale Netzwerk Facebook, um die Zahl der Organspender in die Höhe zu treiben.

Nach eigenen Angaben stellt der Verein unter bei Facebook Infos rund um die Organspende bereit. Zielgruppe seien vor allem junge Menschen.

Zusätzlich sei es für die Facebook-Nutzer möglich, über die Plattform kostenlos einen Organspendeausweis zu bestellen, aber auch ihr Engagement mit anderen Facebook-Nutzern zu teilen.

Facebook habe mittlerweile alleine in Deutschland 20 Millionen Mitglieder - ein großes Potenzial an Organspendern, wie der Verein hofft.

www.apps.facebook.com/organspende-app

Weitere Beiträge aus diesem Themenbereich

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Die Newsletter der Ärzte Zeitung

Lesen Sie alles wichtige aus den Bereichen Medizin, Gesundheitspolitik und Praxis und Wirtschaft.

NEU als Themen abonnierbar: Frauengesundheit und Kindergesundheit

Viele falsche Vorstellungen, was Krebs verursacht

Stress, Handystrahlen und Trinken aus Plastikflaschen lösen Krebs aus, denken viele fälschlicherweise. Die wahren Risikofaktoren kennt nur jeder Zweite, so eine Studie. mehr »

Höherer Zuschlag für Terminvermittlung

Das Bundeskabinett will sich heute mit dem Terminservice- und Versorgungsgesetz beschäftigen. Am Entwurf wurde vorab noch gebastelt – er enthält wichtige Änderungen. mehr »

Die übersehene Speiseröhren-Entzündung

Lange glaubte man, die eosinophile Ösophagitis komme nur selten vor. Inzwischen zeigt sich: Es gibt immer mehr Patienten mit dieser chronischen Entzündung der Speiseröhre. mehr »