Ärzte Zeitung, 02.04.2012

Facebook-App für mehr Organspenden

NEU-ISENBURG (maw). Der gemeinnützige Verein "Die Initiatoren" setzt anlässlich des Weltgesundheitstages der WHO am 7. April auf das soziale Netzwerk Facebook, um die Zahl der Organspender in die Höhe zu treiben.

Nach eigenen Angaben stellt der Verein unter bei Facebook Infos rund um die Organspende bereit. Zielgruppe seien vor allem junge Menschen.

Zusätzlich sei es für die Facebook-Nutzer möglich, über die Plattform kostenlos einen Organspendeausweis zu bestellen, aber auch ihr Engagement mit anderen Facebook-Nutzern zu teilen.

Facebook habe mittlerweile alleine in Deutschland 20 Millionen Mitglieder - ein großes Potenzial an Organspendern, wie der Verein hofft.

www.apps.facebook.com/organspende-app

Weitere Beiträge aus diesem Themenbereich

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Die Newsletter der Ärzte Zeitung

Lesen Sie alles wichtige aus den Bereichen Medizin, Gesundheitspolitik und Praxis und Wirtschaft.

NEU als Themen abonnierbar: Frauengesundheit und Kindergesundheit

Muster-Weiterbildung in trockenen Tüchern

Der Vorstand der Bundesärztekammer hat einstimmig die Gesamt-Novelle der (Muster-)Weiterbildungsordnung (MWBO) für Ärzte beschlossen und veröffentlicht. mehr »

Zehn Regeln für die Rheuma-Therapie

In der medikamentösen Behandlung von älteren Rheuma-Patienten gilt es für Ärzte, einiges zu beachten. Rheumatologen haben zehn Empfehlungen verfasst. mehr »

Dicke Luft um Diesel-Fahrverbote

Erneut hat ein Gericht ein Diesel-Fahrverbot verhängt, erstmals ist ein Teil einer Autobahn davon betroffen. Die Kläger sehen sich im Kampf für eine saubere Luft bestätigt. Unterdessen beschloss das Kabinett neue Regeln beim Stickstoffdioxid-Grenzwert. Pneumologen sehen das kritisch. mehr »