Ärzte Zeitung online, 09.03.2017

Rheinland-Pfalz

310 Menschen warten auf eine Spenderniere

MAINZ. Zum Jahresbeginn standen 310 Menschen in Rheinland-Pfalz auf der Warteliste für eine Spenderniere. Das berichtet die Landesvertretung der Techniker Krankenkasse (TK)im Vorfeld zum Weltnierentag am 10. März.

Bundesweit waren es fast 7900 Menschen. Die durchschnittliche Wartezeit beträgt fünf bis sechs Jahre. Jede dritte Transplantation sei nötig, weil die Nieren in Folge eines Diabetes Typ 2 versagen, jede vierte als Folge von Bluthochdruck.

"Über 4000 Menschen in Rheinland-Pfalz müssen regelmäßig zur Dialyse. Wenn wir die chronische Niereninsuffizienz verhindern wollen, müssen wir schon bei der Entstehung von Bluthochdruck und Diabetes ansetzen", so TK-Landeschef Jörn Simon. (aze)

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Die Newsletter der Ärzte Zeitung

Lesen Sie alles wichtige aus den Bereichen Medizin, Gesundheitspolitik und Praxis und Wirtschaft.

Weitere Beiträge aus diesem Themenbereich

Neuropathie-Test 2.0 – Handy-Vibration ersetzt Stimmgabel

Es genügt ein Handy mit Vibrationsfunktion: An den Fuß eines Diabetespatienten gehalten, zeigt es Forschern zuverlässig an, ob dieser an einer peripheren Neuropathie leidet. mehr »

Pflegerat fordert 50.000 Stellen für die Krankenhäuser

Was hat die Pflegepolitik bewirkt? Die Meinungen sind gespalten: Gesundheitsminister Gröhe lobt die Erfolge der Koalition in der Pflegepolitik. Der Pflegerat hält dagegen. mehr »

Die Therapiekünste eines Kung-Fu-Meisters

Ein Kampfsportler stößt mit seinem Gesundheitskonzept bei Medizinern auf Interesse. Ein Arzt ist sogar geneigt, von einem Wunder nach der Therapie durch Chu Tan Cuong zu sprechen. mehr »