Ärzte Zeitung online, 08.06.2017
 

Krankenhäuser ausgezeichnet

Preis für Verdienste um Organtransplantation

ERFURT. Die Gesundheitsministerinnen aus Sachsen-Anhalt; Sachsen und Thüringen zeichnen je ein Krankenhaus aus ihrem Bundesland stellvertretend für Verdienste um die Organspende aus. Die Mitarbeiter in diesen Krankenhäusern haben sich in besonderer Weise engagiert, heißt es in einer Mittelung der Ministzerien . Ärzte und Pflegende, die in ihren Krankenhäusern Organspenden ermöglichen, übernehmen damit eine wichtige gesellschaftliche Aufgabe und verdienen dafür Anerkennung.

Geehrt werden am 1. Juni: das Agaplesion Diakoniekrankenhaus Seehausen in Sachsen-Anhalt, das Städtische Klinikum Görlitz gGmbH (Sachsen) und das Universitätsklinikum Jena (Thüringen). (eb)

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Die Newsletter der Ärzte Zeitung

Lesen Sie alles wichtige aus den Bereichen Medizin, Gesundheitspolitik und Praxis und Wirtschaft.

Weitere Beiträge aus diesem Themenbereich

Es kommt Schwung in die Entwicklung neuer Psychopharmaka

Bald könnte es einen Schub für die Entwicklung neuer Psychopharmaka geben. Denn Forscher finden immer mehr über die Entstehung psychischer Erkrankungen heraus. mehr »

Spielt Krebs eine Rolle beim plötzlichen Kindstod?

Ein plötzlicher Kindstod bei einer unbekannten neoplastischen Erkrankung ist selten, aber kommt vor. Das ist das Ergebnis einer britischen Studie. mehr »

Patienten sollen Verdacht auf Nebenwirkung melden

Alle europäischen Arzneimittelbehörden fordern in einer gemeinsamen Kampagne Patienten auf, ihnen verstärkt Verdachtsfälle von Nebenwirkungen zu melden. mehr »