Ärzte Zeitung, 23.01.2009

AOK-Pflegegeld weiter zum Monatsersten

EISENBERG (mm). Wie bisher überweist die AOK Rheinland-Pfalz zum Ersten des Monats das Pflegegeld an ihre Versicherten. Daran werde auch nach dem Urteil des Landessozialgerichtes Hessen vom Dezember 2008 nichts geändert, so AOK-Landeschef Dr. Walter Bockemühl.

Nach Auffassung der Richter muss das jeweils zum Monatsanfang fällige Pflegegeld nicht bereits am Ersten eines Monats auf dem Konto des Empfängers verfügbar sein.

Topics
Schlagworte
Pflege (4802)
Krankenkassen (16819)
Organisationen
AOK (7158)
Personen
Walter Bockemühl (56)

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Die Newsletter der Ärzte Zeitung

Lesen Sie alles wichtige aus den Bereichen Medizin, Gesundheitspolitik und Praxis und Wirtschaft.

Weitere Beiträge aus diesem Themenbereich

Tumorpatienten bei Schmerztherapie unterversorgt

Viele Krebskranke erhalten keine adäquate Schmerztherapie. Das hat eine erste Analyse der Online-Befragung "PraxisUmfrage Tumorschmerz" ergeben. mehr »

ADHS-Arznei lindert Apathie bei Alzheimer

Eine Therapie mit Methylphenidat kann die Apathie bei Männern mit leichter Alzheimerdemenz deutlich zurückdrängen. mehr »

Zehn Jahre "jünger" durch Sport

Wer Sport treibt, ist motorisch gesehen im Schnitt zehn Jahre jünger als ein Bewegungsmuffel. mehr »