Ärzte Zeitung, 27.05.2009
 

Verband: Hauptschüler auch in die Altenpflege

BERLIN (ble). Der Bundesverband privater Anbieter sozialer Dienste (bpa) hat die Pläne der Bundesregierung begrüßt, mit der künftig auch Hauptschülern nach zehnjährigem Schulbesuch eine Ausbildung in der Krankenpflege ermöglicht werden soll. Ein entsprechender Änderungsantrag von Schwarz-Rot ist Teil der 15. Novelle des Arzneimittelgesetzes.

Allerdings forderte der bpa die Bundesregierung auch zu einem leichteren Zugang von Hauptschülern für den Altenpflegeberuf auf. Kranken- und Altenpflege rückten immer enger zusammen, so bpa-Präsident Bernd Meurer.

Topics
Schlagworte
Pflege (4842)
Personen
Bernd Meurer (69)

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Die Newsletter der Ärzte Zeitung

Lesen Sie alles wichtige aus den Bereichen Medizin, Gesundheitspolitik und Praxis und Wirtschaft.

Weitere Beiträge aus diesem Themenbereich

Progesteron-Gel kann Frühgeburt vermeiden

Sinkt der Progesteronspiegel in der Schwangerschaft zu früh, verursacht das wohl eine vorzeitige Wehentätigkeit und Geburt.Einige Frauen schützt eine vaginale Hormonapplikation davor. mehr »

Statine mit antibakterieller Wirkung

Die kardiovaskuläre Prävention mit einem Statin schützt möglicherweise auch vor Staphylococcus-aureus-Bakteriämien. Das hat eine dänische Studie ergeben. mehr »

Das steht in der neuen Hausarzt-Leitlinie Multimorbidität

Die brandneue S3-Leitlinie Multimorbidität stellt den Patienten als "großes Ganzes" in den Mittelpunkt – und gibt Ärzten eine Gesprächsanleitung an die Hand. mehr »