Ärzte Zeitung, 16.06.2009

Ausbildung zur Altenhilfe

Angebot für Bewerber mit Migrationshintergrund

STUTTGART(mm). Eine zweijährige Altenhilfeausbildung bietet ab dem kommenden Schuljahr die Berufsfachschule für Altenpflege des Eigenbetriebs Leben und Wohnen der Stadt Stuttgart an. Das Angebot richtet sich speziell an Bewerber mit Migrationshintergrund, denen zugleich notwendige Deutschkenntnisse in einem Kurs vermittelt werden sollen. Unterstützt wird dieser modellhafte Ausbildungsgang vom baden-württembergischen Ministerium für Arbeit und Soziales.

Für Sozialministerin Dr. Monika Stolz ist der Ausbildungsgang Teil einer "umfassenden Strategie zur Vermeidung von Personalengpässen in der Pflege". Derzeit unterstützt das Land 14 Modellprojekte in der Pflege.

Weitere Beiträge aus diesem Themenbereich

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Die Newsletter der Ärzte Zeitung

Lesen Sie alles wichtige aus den Bereichen Medizin, Gesundheitspolitik und Praxis und Wirtschaft.

NEU als Themen abonnierbar: Frauengesundheit und Kindergesundheit

Jeder dritte Brustkrebs im MRT übersehen

MRT-Bilder helfen, Brustkrebs früh aufzuspüren – doch in vielen Fällen gelingt das nicht. Eine niederländische Studie ergab: Jedes dritte Karzinom ist im MRT übersehen worden. mehr »

Neun Millionen Klinik-Infektionen jährlich

15:41Infektionen in Krankenhäusern und Pflegeheimen sind in Europa ein großes Problem. Jährlich infizieren sich dort rund neun Millionen Bürger, berichtet die EU-Seuchenbehörde. Die Gründe: Übermäßiger Einsatz von Antibiotika und Mängel bei der Infektionskontrolle. mehr »

Bangen und Hoffen bei Auslands-Briten

Das Ringen um einen Brexit-Vertrag geht auf die Zielgerade. Doch für EU-Bürger auf der Insel und Auslands-Briten ist es eine Zeit des Wartens. Das macht Großbritannien für qualifizierte Fachkräfte nicht attraktiver, meine unser Blogger Arndt Striegler. mehr »