Ärzte Zeitung, 24.06.2009

Bundesregierung hält an Prüf-Frist für Heime fest

BERLIN(ble). Trotz Verzögerungen bei der Umsetzung der mit der Pflegereform 2008 eingeführten Regelungen rechnet die Bundesregierung weiter damit, dass alle Pflegeeinrichtungen in Deutschland bis Ende 2010 einmal auf ihre Qualität geprüft werden. Das bekräftigt die Regierung in ihrer Antwort auf eine Anfrage der FDP-Bundestagsfraktion.

Nach Kenntnis der Bundesregierung gibt es in Deutschland 11 529 zugelassene ambulante sowie 11 029 stationäre Einrichtungen. Dort seien inzwischen über 6000 zusätzliche Mitarbeiter für die Betreuung von demenziell erkrankten Heimbewohnern eingestellt worden, heißt es weiter.

Topics
Schlagworte
Pflege (5534)
Weitere Beiträge aus diesem Themenbereich

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Die Newsletter der Ärzte Zeitung

Lesen Sie alles wichtige aus den Bereichen Medizin, Gesundheitspolitik und Praxis und Wirtschaft.

NEU als Themen abonnierbar: Frauengesundheit und Kindergesundheit

Pneumologen kritisieren Grenzwerte für Fahrverbote

16.30 hMehr als hundert Lungenspezialisten bezweifeln den gesundheitlichen Nutzen der aktuellen Grenzwerte für Feinstaub und Stickoxide (NOx). mehr »

Alle vier Stunden ein Arzt weniger

Die Produktivität in der ambulanten Versorgung sinkt, warnt die KBV und macht darauf mit einer "Arztzeituhr" in ihrem Gebäude aufmerksam. Der Trend habe mehrere Gründe. mehr »

Lebensmittelallergie kommt oft mit dem Alter

Viele glauben, sie haben eine Nahrungsmittelallergie – dabei ist das oft falsch, so Forscher. Und wer eine hat, bekommt sie häufig erst als Erwachsener. mehr »