Ärzte Zeitung, 08.07.2009

Land Berlin richtet erste Pflegestützpunkte ein

BERLIN (ami/hom). In Berlin sollen in den kommenden Wochen die ersten 24 Pflegestützpunkte ihre Arbeit aufnehmen. Das teilte Sozialsenatorin Dr. Heidi Knake-Werner (Linke) in einem Bericht an das Berliner Abgeordnetenhaus mit. Die Kassen werden demnach bis Ende des Jahres vier weitere Stützpunkte einrichten, so dass es in allen Berliner Bezirken mindestens zwei Pflegestützpunkte gibt.

Bis Ende 2011 sollen es insgesamt 36 Stützpunkte sein. Die Stützpunkte dienen der wohnortnahen Beratung von Versicherten. Bis auf Thüringen werden derzeit in allen 16 Bundesländern entsprechende Anlaufstellen eingerichtet.

Topics
Schlagworte
Pflege (4964)
Personen
Heidi Knake-Werner (69)
Weitere Beiträge aus diesem Themenbereich

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Die Newsletter der Ärzte Zeitung

Lesen Sie alles wichtige aus den Bereichen Medizin, Gesundheitspolitik und Praxis und Wirtschaft.

Spahn soll Gesundheitsminister werden

Jünger und weiblicher will die CDU-Chefin ihr Kabinett und ihre Partei machen. In Männerhand bleibt das Gesundheitsressort: Jens Spahn soll hier der neue Minister werden. mehr »

Als Ärzte zu Mördern wurden

Vor 78 Jahren haben Ärzte auf der Schwäbischen Alb in Grafeneck erstmals Patienten mit Gas ermordet. Nachdem 10.654 Menschen tot waren, setzte das Schweigen ein. Jetzt hat die Ärztekammer an das dunkle Kapitel erinnert. mehr »

Praxen und Kliniken melden "Land unter"

Die heftige Grippewelle bringt Arztpraxen und Krankenhäuser an die Kapazitätsgrenzen. Manche Praxen müssen selbst wegen vieler erkrankter Mitarbeiter schließen, Kliniken nehmen teilweise keine Patienten mehr an. mehr »