Ärzte Zeitung online, 09.09.2009

Tanzstück "Pflegestufe IV" mit 20 Seniorinnen

LEIPZIG (dpa). Profi- und Amateurtänzer zwischen 20 und 84 Jahren stehen gemeinsam in einem Tanzstück über Altenpflege auf der Bühne. "Es geht um die Situation von Gebrechlichen, die bis zu ihrem Tod zu Hause gepflegt werden", sagte Choreografin Irina Pauls vom Leipziger Tanztheater am Dienstag.

Junge Tänzer spielen die Pflegebedürftigen und ihre Pfleger, 20 Seniorinnen aus einer Leipziger Tanzgruppe, den Gegenpart der "aktiven Alten". Am Freitag hat die Produktion "Pflegestufe IV" Premiere.

Das Thema Pflege sei politisch nicht gelöst, sagte die Choreografin. Mit dem Stück wolle sie ihre Sicht auf die künftige Situation darstellen - aber in zugespitzter Form. Auch der Name der Produktion deutet darauf hin: Die Pflegestufe IV gibt es in der Realität nicht, die höchste Stufe ist die III.

Internet: www.leipzigertanztheater.de

Topics
Schlagworte
Pflege (5326)
Panorama (32846)
Weitere Beiträge aus diesem Themenbereich

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Die Newsletter der Ärzte Zeitung

Lesen Sie alles wichtige aus den Bereichen Medizin, Gesundheitspolitik und Praxis und Wirtschaft.

NEU als Themen abonnierbar: Frauengesundheit und Kindergesundheit

Wann das Smartphone für Kinderaugen gefährlich wird

Kleine Kinder sollten lieber mit Bauklötzen spielen als mit Smartphones, raten Augenärzte. Denn: Wenn die Kleinen häufig und lange auf Bildschirme starren, leiden nicht nur ihre Augen. mehr »

Auf Zungenküsse besser verzichten?

Zungenküsse erhöhen offenbar das Risiko für HPV-Infekte und damit auch für Mund-Rachen-Tumoren. US-Experten haben sich das Krebsrisiko jetzt einmal genauer angesehen. mehr »

Demenz in D-Moll

Mit Demenzpatienten im Konzert? Viele Angehörige scheuen das. Das WDR-Orchester bietet beiden eine ganz besondere Konzertreihe - mit drei verschiedenen Formaten. mehr »