Ärzte Zeitung, 27.10.2009

Pflegeanbieter: Einstieg in Kapitaldeckung nötig

BERLIN (hom). Private Pflegeanbieter haben die schwarz-gelben Pläne begrüßt, in der Pflegeversicherung neben dem bestehenden Umlageverfahren eine ergänzende Finanzierung durch eine Kapitaldeckung einzuführen.

"Es ist kein Geheimnis, dass die Reserven der Pflegekassen in den nächsten vier bis fünf Jahren aufgebraucht sein werden", sagte Bernd Meurer, Präsident des Bundesverbands privater Anbieter sozialer Dienste (bpa) in Berlin. Ohne Einbeziehung von kapitalgedeckten Elementen könne die Pflegeversicherung nicht zukunftsfest gemacht werden, so Meurer.

Topics
Schlagworte
Pflege (5470)
Personen
Bernd Meurer (75)
Weitere Beiträge aus diesem Themenbereich

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Die Newsletter der Ärzte Zeitung

Lesen Sie alles wichtige aus den Bereichen Medizin, Gesundheitspolitik und Praxis und Wirtschaft.

NEU als Themen abonnierbar: Frauengesundheit und Kindergesundheit

Dieses Training hält jung

Forscher haben in einer Studie Trainingsformen identifiziert, die die Zellalterung verlangsamen: Wer sein Leben verlängern will, sollte wohl eher aufs Laufband als in die Muckibude. mehr »

Mehr Ausgaben zur Gesundheitsförderung

Die gesetzlichen Krankenkassen haben im vergangenen Jahr 8,1 Millionen Menschen mit gesundheitsfördernden und präventiven Maßnahmen erreicht – so viele wie nie zuvor. Doch es gibt auch Lücken. mehr »

Zahl der Abtreibungen zurückgegangen

2018 wird es wohl weniger Schwangerschaftsabbrüche geben als im Jahr zuvor, so eine Statistik. mehr »