Ärzte Zeitung, 15.10.2010

Dualer Studiengang für Pflegekräfte startet in Stuttgart

STUTTGART (mm). Ein neuer Studiengang der Angewandten Gesundheitswissenschaften wird jetzt in Stuttgart angeboten. Zum Start des Wintersemesters in diesem Monat im Oktober 2010 ermöglicht eine Kooperation von Klinikum Stuttgart und der Dualen Hochschule Baden-Württemberg Stuttgart erstmals in der Region ein Studium mit integrierter Berufsausbildung.

Dabei absolvieren die Studierenden neben einem praxisorientierten Studium innerhalb von vier Jahren eine staatlich anerkannte Ausbildung in der Gesundheits- und Krankenpflege, Gesundheits- und Kinderkrankenpflege oder als Hebamme.

"Die Komplexität von Pflegesituationen nimmt zu: Pflegende müssen wissenschaftlich fundiert Behandlungsprozesse steuern und optimieren", informierte der Geschäftsführer des Klinikums Stuttgart, Dr. Ralf-Michael Schmitz. Im Klinikum Stuttgart sollen künftig zehn bis 15 Prozent der Pflegekräfte über dieses neue Angebot akademisch ausgebildet werden.

Weitere Informationen auf www.bildungszentrum-stuttgart.de

Topics
Schlagworte
Pflege (5534)
Weitere Beiträge aus diesem Themenbereich

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Die Newsletter der Ärzte Zeitung

Lesen Sie alles wichtige aus den Bereichen Medizin, Gesundheitspolitik und Praxis und Wirtschaft.

NEU als Themen abonnierbar: Frauengesundheit und Kindergesundheit

Pneumologen kritisieren Grenzwerte für Fahrverbote

16.30 hMehr als hundert Lungenspezialisten bezweifeln den gesundheitlichen Nutzen der aktuellen Grenzwerte für Feinstaub und Stickoxide (NOx). mehr »

Alle vier Stunden ein Arzt weniger

Die Produktivität in der ambulanten Versorgung sinkt, warnt die KBV und macht darauf mit einer "Arztzeituhr" in ihrem Gebäude aufmerksam. Der Trend habe mehrere Gründe. mehr »

Lebensmittelallergie kommt oft mit dem Alter

Viele glauben, sie haben eine Nahrungsmittelallergie – dabei ist das oft falsch, so Forscher. Und wer eine hat, bekommt sie häufig erst als Erwachsener. mehr »