Ärzte Zeitung online, 15.11.2010

Rösler will Umbau der Pflege bald angehen

BERLIN (dpa). Nach der Verabschiedung der Gesundheitsreform will Minister Philipp Rösler (FDP) nun auch die Einführung von Zusatzbeiträgen zur Pflegeversicherung zügig auf den Weg bringen.

Am 7. Dezember will der Gesundheitsminister erstmals mit Fachleuten und Verbandsvertretern aus dem Pflegebereich über Reformvorschläge beraten. Das kündigte er im "Hamburger Abendblatt" (Montagausgabe) an. Mit zusätzlichen Prämien sollen die Versicherten einen Kapitalstock aufbauen, der ihnen später individuell zusteht.

Die kapitalgedeckte Zusatzversicherung war im Koalitionsvertrag von CDU/CSU und FDP vereinbart worden. Anscheinend wird noch diskutiert, ob die zusätzliche Absicherung Pflicht wird oder freiwillig bleiben soll.

Rösler denkt außerdem darüber nach, wie dem wachsenden Fachkräftemangel in der Pflegebranche begegnet werden kann. Die Arbeitgeber rief er auf, Pflegekräfte deutlich höher zu bezahlen als bisher. "Wer heute Fachkräfte will, muss auch bereit sein, fair zu bezahlen", sagte er.

In Deutschland leben nach früheren Angaben Röslers etwa 2,4 Millionen Pflegebedürftige. Diese Zahl werde in 10 bis 15 Jahren auf mindestens drei Millionen steigen.

Topics
Schlagworte
Pflege (4781)
Personen
Philipp Rösler (1036)

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Die Newsletter der Ärzte Zeitung

Lesen Sie alles wichtige aus den Bereichen Medizin, Gesundheitspolitik und Praxis und Wirtschaft.

Weitere Beiträge aus diesem Themenbereich

Bei Dauerschmerz leidet auch das Gedächtnis

Wird der Geist träger, geht das zulasten von Lebensqualität und Unabhängigkeit. Eine US-Studie hat den Einfluss anhaltender Schmerzen auf Kognition und Demenzrisiko untersucht. mehr »

Bei der Gründung eines Ärztezentrums kann es zugehen wie bei "Dallas"

Neid und Missgunst haben schon manche Versuche torpediert, in der Provinz ein Ärztezentrum zu etablieren. Ärzte in Schleswig-Holstein berichten, wie man verhindert, dass Kirchturmdenken siegt. mehr »

Macht Kaffee impotent?

Kaffee werden günstige Effekte auf die Gesundheit nachgesagt. Eine Studie hat untersucht, was das belebende Getränk für Männer – und besonders deren Potenz – bedeutet. mehr »