Ärzte Zeitung, 09.02.2011

Gute Pflegenoten im Südwesten

STUTTGART (mm). Gute Noten für die ambulanten und stationären Pflegeeinrichtungen in Baden-Württemberg hat der MDK in seinen rund 1500 veröffentlichten Transparenzberichten verteilt.

Nach Angaben der AOK erhielten die 1132 geprüften stationären Einrichtungen vom Pflege-TÜV im Schnitt die Gesamtnote 1,2, die geprüften 369 ambulanten Einrichtungen die Gesamtnote 1,3.

"Mit diesen Bewertungen nehmen die Pflegeeinrichtungen im Land bundesweit einen Spitzenplatz ein", würdigt AOK-Landeschef Dr. Rolf Hoberg das Ergebnis.

Trotzdem fordert er Nachbesserungen bei der Bewertungssystematik des Pflege-TÜV. Vital bedeutsame Pflegeparameter wie Ernährung oder Flüssigkeitsversorgung müssten stärker als bisher gewichtet werden.

Die von Bundesgesundheitsminister Philipp Rösler für Herbst angekündigte Verschärfung des Pflege-TÜV-Gesetz wird von der AOK begrüßt.

Topics
Schlagworte
Pflege (4783)
Organisationen
AOK (7127)
Personen
Philipp Rösler (1036)
Rolf Hoberg (184)

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Die Newsletter der Ärzte Zeitung

Lesen Sie alles wichtige aus den Bereichen Medizin, Gesundheitspolitik und Praxis und Wirtschaft.

Weitere Beiträge aus diesem Themenbereich

Mütter stellen früh die Weichen für Babys Gesundheit

Dicke Mutter = dickes Baby: Diese Gleichung geht oft auf - leider. Ernährungs-Experten tauschen sich daher auf einem Kongress über den frühen Einfluss der mütterlichen Ernährung u.a. auf das Diabetesrisiko des Kindes aus und geben Tipps. mehr »

Würden Ärzte Gröhe wählen?

In einer großen Umfrage fragten wir Ärzte: "Wenn der Bundesgesundheitsminister direkt vom Volk gewählt werden könnte, wen würden Sie wählen?" Lesen Sie hier die Antwort. mehr »

Bei Dauerschmerz leidet auch das Gedächtnis

Wird der Geist träger, geht das zulasten von Lebensqualität und Unabhängigkeit. Eine US-Studie hat den Einfluss anhaltender Schmerzen auf Kognition und Demenzrisiko untersucht. mehr »