Ärzte Zeitung online, 30.03.2011

CDU: Pflegeversicherung wird teurer

BERLIN (dpa). Vor den anstehenden Koalitionsverhandlungen über die angekündigte Pflegereform bereitet die Union die Bürger auf steigende Beiträge in der Pflegeversicherung vor.

"Allen Beteiligten ist klar, dass Pflege in Zukunft teurer werden wird", sagte der gesundheitspolitische Sprecher der Unionsfraktion, Jens Spahn, am Mittwoch in Berlin. Er betonte, es seien noch keinerlei Entscheidungen gefallen.

Unionsfraktionsvize Johannes Singhammer (CSU) sagte am Mittwoch im "Münchner Merkur" hingegen: "Wenn wir wie geplant die Pflegeleistungen verbessern und der allgemeinen Kostenentwicklung anpassen, dann muss der Beitragssatz um 0,3 bis 0,4 Prozentpunkte steigen."

Weitere Beiträge aus diesem Themenbereich

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Die Newsletter der Ärzte Zeitung

Lesen Sie alles wichtige aus den Bereichen Medizin, Gesundheitspolitik und Praxis und Wirtschaft.

NEU als Themen abonnierbar: Frauengesundheit und Kindergesundheit

Vorsicht vor Keimen im Weihwasser!

Bei Grippewellen ist auch in Kirchen die Infektionsgefahr erhöht. Die Erzdiözese Paderborn mahnt Vorsicht bei Weihwasser an, Alternativen gibt es auch zum Friedensgruß. mehr »

Pflegeversicherung 2.0 – jetzt auch mit Steuerzuschuss?

Über den Bundesrat soll ein Paradigmenwechsel in der Finanzierung der Pflegeversicherung herbeigeführt werden. mehr »

Viel Fernsehen verzögert die kindliche Entwicklung

Kinder sollte nicht sehr früh und sehr viel auf Bildschirme starren. Darauf deutet eine Analyse, nach der ein hoher Medienkonsum Entwicklungsstörungen vorausgeht. mehr »