Ärzte Zeitung, 27.10.2011

Mehr Pflegebedürftige im Südwesten

STUTTGART (mm). Die Zahl der pflegebedürftigen Menschen in Baden-Württemberg hat nach Angaben des Landtag-Sozialausschusses von 210.837 im Jahr 1999 auf 246.038 im Jahr 2009 zugenommen.

Das bedeutet, dass mittlerweile 2,3 Prozent der rund 10,7 Millionen Einwohner des Landes pflegebedürftig sind.

"Der Anstieg ist vor allem durch die zunehmende Alterung der Bevölkerung bedingt", erklärte die Vorsitzende des Gremiums, die Grünen-Abgeordnete Bärbl Mielich.

Danach werden knapp zwei Drittel der Pflegebedürftigen zu Hause durch Angehörige oder von ambulanten Diensten versorgt. Ein Drittel lebt in vollstationären Einrichtungen.

Topics
Schlagworte
Pflege (4803)

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Die Newsletter der Ärzte Zeitung

Lesen Sie alles wichtige aus den Bereichen Medizin, Gesundheitspolitik und Praxis und Wirtschaft.

Weitere Beiträge aus diesem Themenbereich

Hüpfen und Einbeinstand halten fit

Hüpfen, Treppensteigen oder auf einem Bein Zähneputzen: Mit bewussten, einfachen Übungen können alte Menschen ihre Beweglichkeit erhöhen und die Sturzgefahr senken. mehr »

Gala mit Herz und Verstand

Mit einer festlichen Gala hat Springer Medizin pharmakologische Innovationen und ehrenamtliches Engagement ausgezeichnet. Die Preisträger vermittelten Hoffnung auf Heilung und auf Hilfe, hieß es am Donnerstagabend. mehr »

Das sind die Gewinner des Galenus-von Pergamon-Preises 2017

Mit dem Galenus-von-Pergamon-Preis, der auch international große Anerkennung findet, wurden erneut Exzellenz in der deutschen pharmakologischen Grundlagenforschung und die Entwicklung innovativer Arzneimittel gekürt. mehr »