Ärzte Zeitung, 03.11.2011

CDU-Generalsekretär für höhere Pflegebeiträge

BERLIN (eb/dpa). Die Pflegebeiträge steigen. Auf diesen Nenner lassen sich Äußerungen von CDU-Generalsekretär Hermann Gröhe bringen.

Gröhe sagte der "Leipziger Volkszeitung", dass die Sicherung eines würdevollen Lebens für Hochbetagte teurer werde, je mehr Menschen ein hohes Alter erreichen.

Ohne höhere Beiträge seien bessere Leistungen nicht zu schaffen. Von einem Treffen von Spitzenpolitikern der Koalition am kommenden Sonntag verspricht sich Gröhe einen entscheidenden Schritt nach vorne. FDP, CDU und CSU haben aktuell unterschiedliche Vorstellungen zur Finanzierung der Pflege.

Topics
Schlagworte
Pflege (4902)
Personen
Hermann Gröhe (1052)

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Die Newsletter der Ärzte Zeitung

Lesen Sie alles wichtige aus den Bereichen Medizin, Gesundheitspolitik und Praxis und Wirtschaft.

Weitere Beiträge aus diesem Themenbereich

Fünf wichtige Fakten zur Herzgesundheit der Deutschen

Heute wurde in Berlin der Herzbericht 2017 vorgestellt. Es zeigt sich, dass Herzerkrankungen jeglicher Art weiter zunehmen. mehr »

Trumps Leibarzt attestiert dem US-Präsidenten beste Gesundheit

US-Präsident Donald Trump attestierte sich kürzlich selbst kerngesund und ein "stabiles Genie" zu sein. Sein Leibarzt bestätigte ihm jetzt einen überragenden Gesundheitszustand – mit einer Einschränkung. mehr »

Ein Anästhetikum zur Behandlung bei schweren Depressionen?

Ketamin - einst als Anästhetikum entwickelt - hat sich in mehreren Studien bei Patienten mit therapieresistenten Depressionen bewährt. Doch: Für Euphorie ist es noch zu früh. mehr »