Ärzte Zeitung, 16.11.2011

Familienpflege kommt bei Unternehmen an

BERLIN (af). Roche, Deutsche Telekom, Deutsche Post, Airbus und Lanxess sowie zahlreiche kleine und mittlere Unternehmen bereiten Betriebsvereinbarungen zur Umsetzung der Familienpflegezeit ab Januar 2012 vor.

Das berichtete der Staatssekretär im Bundesministerium für Familie, Senioren, Frauen und Jugend, Josef Hecken, am Mittwoch bei einer Veranstaltung der Nationalen Gesundheitsakademie.

82 Prozent der Firmen hielten die Vereinbarkeit von Pflege und Beruf für wichtig. In wenigen Jahren würden fünf bis sieben Millionen Arbeitnehmer von Betriebsvereinbarungen profitieren.

Das Gesetz zur Familienpflegezeit soll im Januar 2012 starten. Es ermögliche Angehörigen über einen Zeitraum von 24 Monaten eine Reduzierung der Arbeitszeit, um zu pflegen.

Weitere Beiträge aus diesem Themenbereich

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Die Newsletter der Ärzte Zeitung

Lesen Sie alles wichtige aus den Bereichen Medizin, Gesundheitspolitik und Praxis und Wirtschaft.

NEU als Themen abonnierbar: Frauengesundheit und Kindergesundheit

Wie man trotz Plätzchen den Kilos trotzt

Ein Lebkuchen hier, ein Dominostein da und dann noch die fette Weihnachtsgans. Forscher geben studiengeprüfte Tipps gegen den üblichen Gewichtszuwachs an den Feiertagen. mehr »

Psychotherapeuten werfen der Koalition Diskriminierung vor

15:07Die Psychotherapeuten laufen Sturm gegen das TSVG. Sie fordern gleiche Rechte für ihre Patienten. mehr »

Zwei AOKen geben Zusatzbeitrag preis

Nach und nach geben die Krankenkassen ihren Beitragssatz für 2019 bekannt – nun taten dies die AOK Baden-Württemberg und AOK Nordwest. Es zeichnen sich sinkende Zusatzbeiträge ab, aber nicht bei jeder Kasse. mehr »