Ärzte Zeitung, 24.11.2011

Sozialminister fordern mehr Einsatz bei Pflege

LEIPZIG (bee). Die Arbeits- und Sozialminister der Länder fordern vom Bund eine "zeitnahe Umsetzung des neuen Pflegebedürftigkeitsbegriffes".

Auf ihrer Konferenz in Leipzig erklärten die Minister, dass auch die Vereinbarkeit von Pflege und Beruf verbessert werden müsse.

Auf ein eigenes Pflegekonzept, das sich in den vergangenen Tagen andeutete, konnten sich die Ressortchefs nicht einigen.

 "Allerdings können wir festhalten, dass die wichtigen Themen der Zukunft konsensfähig sind", erklärte Sachsens Sozialministerin Christine Clauß (CDU). Turnusgemäß wechselt nun der Vorsitz der Konferenz an Niedersachsen.

Topics
Schlagworte
Pflege (5534)
Personen
Christine Clauß (90)
Weitere Beiträge aus diesem Themenbereich

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Die Newsletter der Ärzte Zeitung

Lesen Sie alles wichtige aus den Bereichen Medizin, Gesundheitspolitik und Praxis und Wirtschaft.

NEU als Themen abonnierbar: Frauengesundheit und Kindergesundheit

Pneumologen kritisieren Grenzwerte für Fahrverbote

Mehr als hundert Lungenspezialisten bezweifeln den gesundheitlichen Nutzen der aktuellen Grenzwerte für Feinstaub und Stickoxide (NOx). mehr »

Alle vier Stunden ein Arzt weniger

Die Produktivität in der ambulanten Versorgung sinkt, warnt die KBV und macht darauf mit einer "Arztzeituhr" in ihrem Gebäude aufmerksam. Der Trend habe mehrere Gründe. mehr »

Lebensmittelallergie kommt oft mit dem Alter

Viele glauben, sie haben eine Nahrungsmittelallergie – dabei ist das oft falsch, so Forscher. Und wer eine hat, bekommt sie häufig erst als Erwachsener. mehr »