Ärzte Zeitung, 14.08.2013

Schleswig-Holstein

Umfrage zur Pflegekammer auf Zielgerade

Noch bis Monatsende können Angehörige der Pflegeberufe abstimmen.

KIEL. Endspurt um die Pflegekammer im Norden: Bis Monatsende werden in Schleswig-Holstein noch Angehörige der Pflegeberufe nach ihrer Meinung zur Gründung einer Pflegekammer befragt.

Gegner und Befürworter haben in den vergangenen Wochen versucht, mit ihren Argumenten zu überzeugen.

Der Pflegerat Schleswig-Holstein warb mit Plakaten um die Stimmen für die Kammergründung.

Frank Vilsmeier, Vorsitzender des Pflegerats im Norden, sagte: "Niemand kann die Pflege und den Pflegeberuf besser definieren und in Politik und Gesellschaft vertreten, als die Pflegenden selbst." Er verwies auf die Gleichstellung mit Heilberufekammern.

Gegnern hält der Pflegerat vor, interessegeleitet und zum Teil mit sachfremden Argumenten zu arbeiten. "Dabei werden sie von einer Selbstverwaltung der Pflegeberufe in keiner Weise berührt. Andererseits werden sie nicht in der Lage sein, Aufgaben der Pflegekammer jemals zu übernehmen", so Vilsmeier.

Neben der Gewerkschaft Verdi hatte auch der Bundesverband privater Anbieter sozialer Dienste (bpa) Stimmung gegen eine Pflegekammer gemacht.

Der bpa hält eine Pflegekammer für unnütz und argumentiert mit drohender Bürokratie. Zugleich zweifelt der Verband die laufende Befragung an, die von der Kieler Aufsicht in Auftrag gegeben wurde. Der bpa befragt parallel dazu ebenfalls Pflegeangehörige nach ihrer Meinung. (di)

Weitere Beiträge aus diesem Themenbereich

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Die Newsletter der Ärzte Zeitung

Lesen Sie alles wichtige aus den Bereichen Medizin, Gesundheitspolitik und Praxis und Wirtschaft.

NEU als Themen abonnierbar: Frauengesundheit und Kindergesundheit

Grippe-Impfsaison noch lange nicht vorbei!

Kein Land Europas erreicht die Influenza-Impfziele der WHO. Jetzt vor der Grippewelle appellieren Experten daher an Ärzte, noch möglichst viele Patienten zu schützen. mehr »

Wenn Insulin zum fetten Problem wird

Schon leicht erhöhte Insulinspiegel können offenbar Adipositas sehr stark fördern. Forscher haben sich den Zusammenhang angeschaut und empfehlen Intervallfasten – mit einer Einschränkung. mehr »

Musiktherapie tut Krebskranken gut – zumindest kurzfristig

Ein Bericht für das IQWiG bescheinigt der Musiktherapie kurzfristigen Nutzen im Vergleich zur Routineversorgung bei Angst, Depression und Stress. Zur Bewertung von Langfrist-Effekten fehlen aber Daten. mehr »