Ärzte Zeitung online, 31.10.2013

Rheinland-Pfalz

Klage wegen Pflegekammer angekündigt

Der Zoff um die Pflegekammer in Rheinland-Pfalz geht weiter. Jetzt drohen gar juristische Querelen.

MAINZ. In Rheinland-Pfalz gibt es weiter Streit um die Errichtung einer Pflegekammer. So hat der Arbeitgeberverband Pflege angekündigt, beim Verwaltungsgericht Mainz eine Klage gegen die Landesregierung einreichen zu wollen.

Der Verband will auf diesem Wege seine Teilnahme an der Gründungskonferenz zur Errichtung einer Pflegekammer erzwingen.

Es sei vorauszusehen, dass die Arbeitgeberseite durch die Gründung einer Kammer massiv bürokratisch und finanziell belastet werden würde, so Thomas Greiner, Präsident des Arbeitgeberverbandes Pflege.

Gespräche mit dem Sozialministerium hätten zu keinem Ergebnis geführt, man habe den Eindruck, Kritiker einer Pflegekammer sollten von den Gesprächen ausgeschlossen werden.

Der Streit zwischen dem Verband und dem Sozialministerium schwelt bereits seit Juli.

Damals hatte das Ministerium darauf hingewiesen, dass aufseiten der Arbeitgeber die Pflegegesellschaft Rheinland-Pfalz und die Landeskrankenhausgesellschaft an der Gründungskonferenz teilnehmen hätten. (chb)

Weitere Beiträge aus diesem Themenbereich

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Die Newsletter der Ärzte Zeitung

Lesen Sie alles wichtige aus den Bereichen Medizin, Gesundheitspolitik und Praxis und Wirtschaft.

Nicht immer geht's sofort zum Arzt

20- bis 50-jährige Patienten in Deutschland sind offenbar leidensfähig. Denn sie verschieben den Arztbesuch oft um Wochen oder Jahre, obwohl sie Beschwerden haben. mehr »

Extra-Vergütung für offene Sprechstunden

15:57 Bundesgesundheitsminister Jens Spahn will Ärzte für offene Sprechstunden besser bezahlen. Die zusätzliche Vergütung soll es auch dann geben, wenn Ärzte Termine über die Terminservicestellen annähmen. mehr »

Bei Meniskusriss nicht vorschnell operieren

Ärzte sollten bei Meniskusrissen nicht gleich eine arthroskopische Operation einleiten. Oft kommen Betroffene auch mit Gymnastik und Physiotherapie zum Ziel. mehr »