Ärzte Zeitung online, 23.01.2014

Rheinland-Pfalz

Schweitzer kritisiert "Minuten-Pflege"

BERLIN. Zum Auftakt des ersten Deutschen Pflegetages in Berlin hat der rheinland-pfälzische Gesundheitsminister Alexander Schweitzer "eine enorme Verdichtung der Arbeit in der Altenpflege" kritisiert. "Die Minuten-Pflege ist heute leider die Realität", sagte der SPD-Politiker in der Donnerstagsausgabe der "Rhein-Zeitung".

Die geplante Beitragssatzsteigerung in der Pflegeversicherung müsse den pflegebedürftigen Menschen zugutekommen und dürfe sich nicht im System verlieren. "Diese Diskussion muss man aushalten können", sagte Schweitzer. (dpa)

Weitere Beiträge aus diesem Themenbereich

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Die Newsletter der Ärzte Zeitung

Lesen Sie alles wichtige aus den Bereichen Medizin, Gesundheitspolitik und Praxis und Wirtschaft.

Als Ärzte zu Mördern wurden

Vor 78 Jahren haben Ärzte auf der Schwäbischen Alb in Grafeneck erstmals Patienten mit Gas ermordet. Nachdem 10.654 Menschen tot waren, setzte das Schweigen ein. Jetzt hat die Ärztekammer an das dunkle Kapitel erinnert. mehr »

Als Ärzte zu Mördern wurden

Vor 78 Jahren haben Ärzte auf der Schwäbischen Alb in Grafeneck erstmals Patienten mit Gas ermordet. Nachdem 10.654 Menschen tot waren, setzte das Schweigen ein. Jetzt hat die Ärztekammer an das dunkle Kapitel erinnert. mehr »

Als Ärzte zu Mördern wurden

Vor 78 Jahren haben Ärzte auf der Schwäbischen Alb in Grafeneck erstmals Patienten mit Gas ermordet. Nachdem 10.654 Menschen tot waren, setzte das Schweigen ein. Jetzt hat die Ärztekammer an das dunkle Kapitel erinnert. mehr »