Ärzte Zeitung online, 12.03.2014

Gesundheitsministerium

Pflege bekommt eine Abteilung

BERLIN. Das Bundesgesundheitsministerium (BMG) soll eine neue sechste Abteilung für Pflege und Prävention erhalten. Das geht aus einem Bericht des "Tagesspiegels" am Dienstag hervor.

Regina Kraushaar soll diese demnach leiten. Seit August 2012 führte sie bereits im Bundesfamilienministerium die Abteilung "Kinder und Jugend", zuvor war sie beim Sächsischen Staatsministerium für Soziales und Verbraucherschutz.

Für die Unterabteilung Pflege soll künftig Martin Schölkopf zuständig sein, der Leiter für den Bereich Prävention stehe noch nicht fest, heißt es.

Das BMG wollte auf Nachfrage dazu keine Stellung nehmen. Es teilte aber mit, dass das neue Organigramm des Ministeriums Ende März veröffentlicht werden soll. (jvb)

Topics
Schlagworte
Pflege (4961)

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Die Newsletter der Ärzte Zeitung

Lesen Sie alles wichtige aus den Bereichen Medizin, Gesundheitspolitik und Praxis und Wirtschaft.

Weitere Beiträge aus diesem Themenbereich

38 Prozent mehr psychische Diagnosen bei jungen Erwachsenen

Immer mehr junge Erwachsene leiden unter psychischen Erkrankungen. Allein die Diagnose Depressionen hat um 76 Prozent seit 2005 zugenommen, so der Arztreport 2018. mehr »

Vorhofflimmern schlägt aufs Hirn

Nicht nur ein Risikofaktor für Schlaganfall: Vorhofflimmern ist auch für das Gehirn gefährlich. Angststörungen und kognitive Einschränkungen sind Nebenwirkungen, so eine Studie. mehr »

Gericht urteilt über Diesel-Fahrverbote

Müssen Städte die Feinstaub-Notbremse ziehen und Diesel-Fahrzeuge aus den Innenstädten verbannen? Bejaht das Bundesverwaltungsgericht dies, könnte auch die Gesundheitswirtschaft in die Bredouille kommen. mehr »