Ärzte Zeitung online, 11.04.2014

Laumann

"Dokumentation versaut das Klima"

BERLIN. Die Bundesregierung will Pflegekräfte spürbar von bürokratischem Aufwand entlasten. "Wir werden die Dokumentation so umgestalten, dass diejenigen, die davon betroffen sind, sie sinnvoll finden", kündigte der Pflegebeauftragte Karl-Josef Laumann (CDU) im Magazin "Focus" an.

Die Dokumentation der Pflegeleistungen behindere die eigentliche Pflege. "Das versaut das Klima", so Laumann. Für mehr Pflegepersonal setzt Laumann auch auf Umschulung älterer Arbeitskräfte. "Wir müssen gute Lehrpläne anbieten, damit Menschen auch mit 50 Jahren noch Pflegefachkraft werden können." (dpa)

Topics
Schlagworte
Pflege (5371)
Personen
Karl-Josef Laumann (490)
Weitere Beiträge aus diesem Themenbereich
[11.04.2014, 19:30:41]
Michael Thomsen 
Bleiben können
Wenn schon 35-Jährige nach 8,5 Berufsjahren nicht mehr im Beruf BLEIBEN können, wie sollen dann 50-Jährige es wirklich werden können? zum Beitrag »

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Die Newsletter der Ärzte Zeitung

Lesen Sie alles wichtige aus den Bereichen Medizin, Gesundheitspolitik und Praxis und Wirtschaft.

NEU als Themen abonnierbar: Frauengesundheit und Kindergesundheit

Neue Arzneien zum Schutz vor Brüchen

Osteoporose wird oft übersehen. Der Welt-Osteoporose Tag rückt die Erkrankung ins Bewusstsein. Zum Schutz vor Frakturen werden derzeit neue Substanzen erprobt. mehr »

Vergangenheit, die nicht vergeht

Ramstein, Eschede, Loveparade in Duisburg: Großunglücke lassen bei Opfern und oft auch bei Einsatzkräften seelische Wunden zurück. Psychotraumatologen können den Betroffenen in der Regel gut helfen. mehr »

Politik hat die Bedeutung der Arzneimittelforschung erkannt

Gute Versorgungsideen sind in der Politik willkommen, stellte Gesundheitsminister Jens Spahn bei der Springer Medizin Gala zum Galenus-von-Pergamon-Preis klar. mehr »