Ärzte Zeitung App, 14.10.2014

Pflegezeit

Lohnersatz auch für unverheiratete Paare

MÜNCHEN. Von der geplanten bezahlten Auszeit für die Pflege naher Angehöriger sollen auch unverheiratete Paare profitieren können.

Der Pflegebeauftragte der Bundesregierung, Karl-Josef Laumann (CDU), sagte dem Nachrichtenmagazin "Focus", die große Koalition habe für sie "eine lebensnahe, gute Lösung gefunden".

Solche Paare müssten schließlich auch nach dem Sozialrecht füreinander aufkommen. Voraussetzung ist dem Bericht zufolge, dass die Paare einen gemeinsamen Haushalt haben.

Die bezahlte, aber auf zehn Tage begrenzte Freistellung vom Arbeitgeber - analog etwa zu den Regelungen bei der Pflege kranker Kinder - soll am 1. Januar 2015 in Kraft treten. (dpa)

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Die Newsletter der Ärzte Zeitung

Lesen Sie alles wichtige aus den Bereichen Medizin, Gesundheitspolitik und Praxis und Wirtschaft.

Weitere Beiträge aus diesem Themenbereich

Rätselhafter Demenz-Rückgang

Eine US-Studie deutet erneut auf eine fallende Demenz-Inzidenz, und zwar besonders in Geburtsjahrgängen ab 1925. Wisssenschaftliche Erklärungen für die Beobachtung fallen schwer. mehr »

Immuntherapie gewinnt an Stellenwert in der MS-Therapie

Die Therapieoptionen bei Multipler Sklerose (MS) haben sich erweitert. Neue Substanzen werden daher auch in die aktualisierten Leitlinien Einzug halten. mehr »

Polarisierung – Chance für das Parlament

Gesundheitspolitik in Zeiten der großen Koalition – das stand für die fehlende Konkurrenz der Ideen. Der Souverän hat die Polarisierung gewollt. Das ist eine Chance für die Demokratie. mehr »