Ärzte Zeitung App, 14.10.2014
 

Berlin

Gute Noten für Pflegestützpunkte

BERLIN. Pflegestützpunkte haben sich in Berlin bewährt. Diese Bilanz zieht Gesundheits- und Sozialsenator Mario Czaja (CDU) fünf Jahre nach der Errichtung der ersten Pflegestützpunkte in der Hauptstadt.

"Pflegestützpunkte sind ein wichtiger Baustein im Angebotsgefüge für Ältere und Pflegebedürftige sowie deren Angehörige", so Czaja. Auch der Vorsitzende des Steuerungsgremiums der Berliner Pflegestützpunkte Hans-Joachim Fritzen bewertet die Entwicklung positiv.

"Die Pflegestützpunkte konnten sich in den vergangenen fünf Jahren erfolgreich etablieren", so Fritzen. Noch ist die Hauptstadt nicht flächendeckend mit den Beratungseinrichtungen ausgestattet. 28 Pflegestützpunkte gibt es derzeit. 36 sollen es werden. (ami)

Topics
Schlagworte
Pflege (4874)
Berlin (1049)
Personen
Mario Czaja (185)

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Die Newsletter der Ärzte Zeitung

Lesen Sie alles wichtige aus den Bereichen Medizin, Gesundheitspolitik und Praxis und Wirtschaft.

Weitere Beiträge aus diesem Themenbereich

Überlebensvorteil bei Übergewicht nur ein Trugschluss?

Übergewicht ist ein kardiovaskulärer Risikofaktor, doch wer schon eine entsprechende Erkrankung hat, lebt länger. Stimmt dieses "Adipositas-Paradox" vielleicht gar nicht? mehr »

Digitalisierung – Ärzte zwischen Hoffnung und Ernüchterung

Viele Ärzte im Krankenhaus verbinden mit der Digitalisierung die Hoffnung auf Arbeitserleichterungen. Zugleich beklagen sie mangelhafte Vorbereitung und Umsetzung, so eine Umfrage. mehr »

Oh, Britannia! Was hat der "Brexismus" aus dir gemacht?

Von wegen Tea Time, Queen und Linksverkehr: Nicht nur der Blick der Briten auf die EU hat sich geändert. Umgekehrt blicken auch Menschen weit außerhalb Europas inzwischen mit Unverständnis auf die Insel. mehr »