Ärzte Zeitung, 27.05.2015

NRW

Ausschuss für Pflege und Alter gestartet

KÖLN. In Nordrhein-Westfalen hat sich der neue Landesausschuss Pflege und Alter (LAPA) konstituiert.

Er löst den alten Landespflegeausschuss ab und ist mit 58 statt 31 Mitgliedern deutlich größer als sein Vorgänger. In dem Gremium haben Vertreter der älteren und pflegebedürftigen Menschen sowie die Pflegekräfte mehr Gewicht bekommen.

"Wenn wir Alten- und Pflegepolitik vom Menschen aus denken wollen, müssen wir die Menschen dabei auch zu Wort kommen lassen", sagt Barbara Steffens (Grüne), Ministerin für Gesundheit, Emanzipation, Pflege und Alter.

Vorsitzender des LAPA ist der Düsseldorfer Sozialdezernent Burkhard Hintzsche, sein Vize Diakonie-Vorstand Pfarrer Christian Heine-Göttelmann. (iss)

Weitere Beiträge aus diesem Themenbereich

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Die Newsletter der Ärzte Zeitung

Lesen Sie alles wichtige aus den Bereichen Medizin, Gesundheitspolitik und Praxis und Wirtschaft.

Schützt Blutdrucksenkung auch vor Demenz?

Bei medikamentöser antihypertensiver Therapie war in einer US-Studie das Demenzrisiko deutlich reduziert. Das könnte eine Hoffnung für Demenz-Patienten sein. mehr »

Hausärzte zur Kooperation mit Pflegeheimen verpflichtet

Union und SPD bringen ihr zweites Gesetzespaket in der Gesundheitspolitik auf den Weg. Es geht um ein Milliarden Euro schweres Pflege-Programm. mehr »

"Keine Angst, man schläft nicht in der Praxis!"

Zwei Mediziner mit eigener Praxis berichten Jungärzten offen von Licht und Schatten der Niederlassung. mehr »