Ärzte Zeitung, 06.01.2016

Petition

Kinderkrankenpflege soll erhalten bleiben!

BERLIN. Seit Jahresbeginn können Eltern, Ärzte, Pfleger und alle, die an einer fachgerechten Versorgung kranker Kinder in Deutschland interessiert sind, eine Petition zum Erhalt der Gesundheits- und Kinderkrankenpflege unterzeichnen.

Ziel des Aufrufs ist eine Debatte im Bundestag über die Zukunft der Kinderkrankenpflege, die durch Pläne für eine Generalisierung der Ausbildung akut gefährdet ist.

Initiatorin der Petition ist Monika Otte, Kinderkrankenschwester und Lehrerin für Pflegeberufe aus Marburg.

Sie sieht im Referentenentwurf zur Reform des Pflegeberufs die drohende Abschaffung des Berufs "Kinderkrankenschwester" und damit den Verlust einer auf die Bedürfnisse des kranken Kindes zugeschnittenen Fachausbildung. (eb)

Weitere Beiträge aus diesem Themenbereich

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Die Newsletter der Ärzte Zeitung

Lesen Sie alles wichtige aus den Bereichen Medizin, Gesundheitspolitik und Praxis und Wirtschaft.

NEU als Themen abonnierbar: Frauengesundheit und Kindergesundheit

Neue Arzneien zum Schutz vor Brüchen

Osteoporose wird oft übersehen. Der Welt-Osteoporose Tag rückt die Erkrankung ins Bewusstsein. Zum Schutz vor Frakturen werden derzeit neue Substanzen erprobt. mehr »

Vergangenheit, die nicht vergeht

Ramstein, Eschede, Loveparade in Duisburg: Großunglücke lassen bei Opfern und oft auch bei Einsatzkräften seelische Wunden zurück. Psychotraumatologen können den Betroffenen in der Regel gut helfen. mehr »

Politik hat die Bedeutung der Arzneimittelforschung erkannt

Gute Versorgungsideen sind in der Politik willkommen, stellte Gesundheitsminister Jens Spahn bei der Springer Medizin Gala zum Galenus-von-Pergamon-Preis klar. mehr »