Ärzte Zeitung online, 11.04.2017

Nordrhein

Mehr Menschen stellen Pflegeantrag

KÖLN. Seit Inkrafttreten der Pflegereform mit der Einführung eines neuen Pflegebedürftigkeitsbegriffs stellen in Nordrhein deutlich mehr Menschen einen Antrag auf Pflegeleistungen. Der Medizinische Dienst der Krankenversicherung (MDK) hat in den ersten drei Monaten des Jahres 76.400 Aufträge für eine Pflegebegutachtung erhalten, das waren 33 Prozent mehr als ein Jahr zuvor. "Die Zahlen belegen, dass die Pflegereform wirkt", sagt der Geschäftsführer des MDK Nordrhein, Andreas Hustadt.

Er schätzt, dass sich Mitte des Jahres zeigen wird, ob die Antragszahlen auf dem hohen Niveau bleiben. Nach ersten Analysen empfiehlt der Dienst bei 86 Prozent der Antragsteller einen Pflegegrad. (iss)

Topics
Schlagworte
Pflege (5171)
Weitere Beiträge aus diesem Themenbereich

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Die Newsletter der Ärzte Zeitung

Lesen Sie alles wichtige aus den Bereichen Medizin, Gesundheitspolitik und Praxis und Wirtschaft.

Der Albtraum vom Nicht-Schlafen

Schlaflosigkeit lässt sich kaum nachweisen. Forscher zeigen: Schlaflose Nächte finden oft nur im Traum statt. Das macht sie nicht weniger belastend, ermöglicht aber neue Therapien. mehr »

Das Kassenpolster wächst und wächst

Die Kassen der Krankenkassen füllen sich weiter: Im ersten Quartal 2018 steht ein Überschuss von über 400 Millionen Euro zu Buche. Zudem fällt das Jahresergebnis für 2017 viel besser aus als gedacht. mehr »

Vergessen Sie keine Labor-Kennnummer!

Mit der Laborreform haben sich Änderungen bei den Ausnahmekennnummern ergeben. Um nicht den Wirtschaftlichkeitsbonus zu gefährden, sollten Sie die neuen Regeln kennen - und insbesondere auf drei Punkte achten. mehr »