Ärzte Zeitung online, 11.07.2017

Pflege

Brisantes Thema – nicht in Wahlprogrammen?

BERLIN. Das Thema Pflege wird nach Ansicht des Zentrums für Qualität in der Pflege (ZQP) in den Wahlprogrammen der Parteien nur wenig aufgegriffen. "Das könnte ein Fehler sein", erklärt das ZQP unter Verweis auf eine Befragung von 2000 Personen im Januar 2017. Dabei wurde ein nach eigenen Angaben repräsentatives Sample von Personen über 18 Jahren befragt.

Vier von zehn Befragten (43 Prozent) erklärten dabei, die Lebenssituation älterer und pflegebedürftiger Menschen sei sehr wichtig für die eigene Wahlentscheidung. In der Gruppe der über 50-Jährigen gaben dies sogar 53 Prozent an. Die Politik dürfe sich auf den Pflegereformen dieser Legislatur nicht ausruhen, forderte ZQP-Vorstand Dr. Ralf Suhr. (fst)

Topics
Schlagworte
Pflege (5371)
Personen
Ralf Suhr (26)
Weitere Beiträge aus diesem Themenbereich

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Die Newsletter der Ärzte Zeitung

Lesen Sie alles wichtige aus den Bereichen Medizin, Gesundheitspolitik und Praxis und Wirtschaft.

NEU als Themen abonnierbar: Frauengesundheit und Kindergesundheit

Wer viel Wasser trinkt, beugt Harnwegsinfekten vor

Den Ratschlag, viel zu trinken, sollten sich Frauen nicht nur während eines Harnwegsinfektes zu Herzen nehmen. Auch wer danach reichlich Wasser trinkt, profitiert davon. mehr »

In der Praxis oft auch knifflige AU-Fälle

Die Regeln, wie und wann ein Arzt einen Patienten krankschreiben darf, sind in der Arbeitsunfähigkeits-Richtlinie festgehalten. In der Praxis gibt es jedoch viele knifflige Fälle. mehr »

Handlungsbedarf bei Chronikerpauschale!

Die Chronikerzuschläge für Hausärzte bleiben eine der dringendsten Hausaufgaben für die Selbstverwaltung. Es wird Zeit, die alten bürokratischen Zöpfe abzuschneiden, meint unser Abrechnungsexperte. mehr »