Ärzte Zeitung online, 22.11.2017

Hamburg

360 neue Stellen in Pflegeheimen

HAMBURG. Hamburgs Pflegebranche hat in der ersten Jahreshälfte 360 zusätzliche Pflegestellen für den stationären Bereich geschaffen. Diese Zahl nannte die Hamburger Gesundheitsbehörde. Die geforderte Fachkraftquote von 50 Prozent sei eingehalten worden, hieß es. Hamburgs Gesundheitssenatorin Cornelia Prüfer-Storcks (SPD) wertete die zusätzlichen Stellen unter Hinweis auf den angespannten Arbeitsmarkt als "großen Erfolg", den sie auf die am Jahresbeginn gestartete Pflegereform zurückführt. "Mit den erhöhten Leistungen aus der Pflegeversicherung wollen wir die Personalsituation in Pflegeheimen spürbar verbessern. Diesem Ziel sind wir zum Wohl der hilfsbedürftigen älteren Menschen(...) einen großen Schritt näher gekommen", sagte Prüfer-Storcks. (di)

Weitere Beiträge aus diesem Themenbereich

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Die Newsletter der Ärzte Zeitung

Lesen Sie alles wichtige aus den Bereichen Medizin, Gesundheitspolitik und Praxis und Wirtschaft.

NEU als Themen abonnierbar: Frauengesundheit und Kindergesundheit

Gut eine halbe Milliarde Euro mehr Honorar

Ärzte und Krankenkassen haben ihre Honorarverhandlungen für 2020 abgeschlossen. Künftig werden Videosprechstunden besser vergütet. mehr »

Gnadenfrist bei Konnektoren-Pauschalen

KBV und Kassen haben sich geeinigt: Die Pauschale, die Arztpraxen für den Konnektor zum Anschluss an die Telematikinfrastruktur erhalten, wird erst zum nächsten Jahr abgesenkt. mehr »

Betriebskassen in roten Zahlen

Die vorläufigen Halbjahresdaten zur Finanzsituation der Betriebskrankenkassen und Innungskrankenkassen sind brisant. mehr »