Ärzte Zeitung online, 22.11.2017
 

Hamburg

360 neue Stellen in Pflegeheimen

HAMBURG. Hamburgs Pflegebranche hat in der ersten Jahreshälfte 360 zusätzliche Pflegestellen für den stationären Bereich geschaffen. Diese Zahl nannte die Hamburger Gesundheitsbehörde. Die geforderte Fachkraftquote von 50 Prozent sei eingehalten worden, hieß es. Hamburgs Gesundheitssenatorin Cornelia Prüfer-Storcks (SPD) wertete die zusätzlichen Stellen unter Hinweis auf den angespannten Arbeitsmarkt als "großen Erfolg", den sie auf die am Jahresbeginn gestartete Pflegereform zurückführt. "Mit den erhöhten Leistungen aus der Pflegeversicherung wollen wir die Personalsituation in Pflegeheimen spürbar verbessern. Diesem Ziel sind wir zum Wohl der hilfsbedürftigen älteren Menschen(...) einen großen Schritt näher gekommen", sagte Prüfer-Storcks. (di)

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Die Newsletter der Ärzte Zeitung

Lesen Sie alles wichtige aus den Bereichen Medizin, Gesundheitspolitik und Praxis und Wirtschaft.

Weitere Beiträge aus diesem Themenbereich

Frauen schuld an "Männergrippe"?

Jammernde Männer mit Erkältung sind keine Weicheier, sie leiden tatsächlich stärker. Das liegt wohl am Testosteron. Und an Frauen, die testosterontriefende Männer bevorzugen. mehr »

Stammzellgesetz – Bremse für Forscher?

2002 gab es um die Forschung an menschlichen embryonalen Stammzellen eine hochemotionale Debatte. Heute ist der Pionier von ehedem mit dem Stand seiner Arbeit zufrieden. Doch nicht nur er fürchtet durch das Stammzellgesetz Nachteile für Forscher in Deutschland. mehr »

Ebola-Überlebende auch 40 Jahre später noch immun

Eine Forscherin machte sich auf die Suche nach den Überlebenden des ersten Ebola-Ausbruchs – und verspricht sich davon wichtige Erkenntnisse. mehr »