Ärzte Zeitung online, 27.02.2018

Bayern

"Vereinigung der Pflegenden" startet Arbeit

MÜNCHEN/OBERSCHLEIßHEIM. Die neu gegründete Vereinigung der Pflegenden in Bayern hat in Oberschleißheim ihre Geschäftsstelle eröffnet. Das teilt das Gesundheits- und Pflegeministerium mit. An der Einweihung nahmen unter anderem der vorläufige Präsident der Vereinigung, Georg Sigl-Lehner, und die bayerische Gesundheitsministerin Melanie Huml (CSU) teil.

Die 2017 geschaffene Pflegevereinigung soll unter anderem Aufgaben der Berufsaufsicht, Fortbildung und Weiterbildung übernehmen. Ein 25-köpfiger Gründungsausschuss bestimmte im Oktober das vorläufige Präsidium, bestehend aus Sigl-Lehner, Angelika Thiel und Sonja Voss. Die Pflegevereinigung ist eine Körperschaft des öffentlichen Rechts. Im Unterschied zu Pflegekammern, die in anderen Bundesländern bereits gegründet worden sind, gibt es keine Pflichtmitgliedschaft und keine Beitragszahlungen. (cmb)

Weitere Beiträge aus diesem Themenbereich

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Die Newsletter der Ärzte Zeitung

Lesen Sie alles wichtige aus den Bereichen Medizin, Gesundheitspolitik und Praxis und Wirtschaft.

Resolution gegen DSGVO-Verunsicherung und Abmahn-Angst

Nach einer ersten Abmahnwelle in Bremen wächst bei Ärzten die Verunsicherung wegen der Datenschutzgrundverordnung. 60 Verbände und die KBV haben darauf nun reagiert. mehr »

Der kleine Unterschied ist größer als gedacht

Krankheiten verlaufen bei Männern und Frauen unterschiedlich, das ist bekannt. Die Gendermedizin deckt immer mehr die geschlechtsspezifischen Besonderheiten auf. mehr »

Neue Leitlinie stärkt medikamentöse ADHS-Therapie

In den neuen S3-Leitlinien zu ADHS wird die medikamentöse Therapie bei mittelschweren Symptomen gestärkt. Experten betonen aber, dass die Arzneien nur ein Teil eines umfassenden Therapiekonzepts sein dürfen. mehr »