Ärzte Zeitung online, 15.05.2019

Pflegedienste

Wachsender Bedarf an ambulanter Intensivpflege

KARLSRUHE. Die Zahl von Menschen, die zu Hause eine Intensivpflege benötigen, steigt – und mit ihnen der Bedarf darauf spezialisierter Pflegedienste.

In den vergangenen Jahren sei der Markt regelrecht explodiert, sagte Sven Kübler vom Competenz Netzwerk Außerklinische Intensivversorgung (CNI) vor der am 16. Mai beginnenden Pflege- und Inklusionsmesse Rehab in Karlsruhe.

Problematisch aber sei der Wildwuchs in diesem Bereich. Der Markt sei zu ungeregelt, dies schade den seriösen Intensivpflegediensten.

Einheitliche Zulassungsregelung gefordert

Kübler forderte eine einheitliche gesetzliche Regelung für die Zulassung spezialisierter Anbieter. „Wir brauchen eine eigene Zulassung, die auch die Qualitätsstandards festlegt“, sagte er.

Immer wieder werden Fälle von schwarzen Schafen bekannt. Derzeit gibt es Ermittlungen gegen einige Intensivpflegedienste in Berlin, Brandenburg und Schleswig-Holstein, weil sie verdächtigt werden, mindestens 1,5 Millionen Euro seit 2013 veruntreut zu haben. Das Landeskriminalamt und die Staatsanwaltschaft in Berlin führten am Dienstag Razzien an 19 verschiedenen Orten durch.

Schwerpunkt bei der Messe Rehab

Ambulante Intensivpflege ist ein Schwerpunktthema der diesjährigen Rehab. Nach Angaben der Veranstalter ist die Messe weltweit führende.

Rund 460 Aussteller aus 21 Ländern präsentieren dort zwischen dem 16. und 18. Mai neue medizintechnische Produkte oder Innovationen im Bereich Pflege und Therapie. (dpa/ths)

Topics
Schlagworte
Pflege (5671)
Weitere Beiträge aus diesem Themenbereich

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Die Newsletter der Ärzte Zeitung

Lesen Sie alles wichtige aus den Bereichen Medizin, Gesundheitspolitik und Praxis und Wirtschaft.

NEU als Themen abonnierbar: Frauengesundheit und Kindergesundheit

Schmerzmittel per Drohne, Roboter auf Kassenkosten

Zur Eröffnung des Hauptstadtkongresses trafen blühende Phantasie, Extremforderungen und regulatorischer Pragmatismus aufeinander. mehr »

"App auf Rezept ist ein toller Vorschlag"

Der Hauptstadtkongress ist gestartet. Im Video-Interview mit der „Ärzte Zeitung“ erläutert Kongresspräsident Ulf Fink die Schwerpunkte des Kongresses und spricht darüber, wie die Digitalisierung der Gesundheitsbranche gelingen kann. mehr »

„Auto-befundende Systeme auf Vormarsch“

Im Video-Interview beim Hauptstadtkongress erläutert der Leiter des IGES Instituts, Professor Bertram Häussler, warum die Datenautobahn immer noch nicht befahrbar ist und was der Digitalisierung noch im Wege steht. mehr »