Ärzte Zeitung, 31.01.2013

Fortbildung

Prävention im Kongress-Mittelpunkt

BERLIN. Prävention bei Kindern steht im Mittelpunkt des zentralen Fortbildungskongresses der Bundesärztekammer.

Zu dem interdisziplinären Kongress treffen sich vom 31. Januar bis zum 2. Februar in Berlin vor allem die Fortbildungsbeauftragten der Ärztekammern. Sie diskutieren mit Praktikern, Wissenschaftlern und Juristen unter anderem darüber, warum Suchterkrankungen, psychische Probleme und Essstörungen bei Kindern und Jugendlichen in den vergangenen Jahren immer mehr zugenommen haben.

Weitere große Themen sind auch der aktuelle Forschungsstand in der Sportmedizin, die "Schaufenster-Krankheit" und der Umgang mit einer steigenden Zahl von Antibiotikaresistenzen. (eb)

Weitere Beiträge aus diesem Themenbereich

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Die Newsletter der Ärzte Zeitung

Lesen Sie alles wichtige aus den Bereichen Medizin, Gesundheitspolitik und Praxis und Wirtschaft.

Unterwegs mit dem ADAC-Ambulanzjet

Wer auf Auslandsreisen krank wird, der ist froh, wenn schnelle Hilfe naht. Besonders zügig geht das mit einem Ambulanzjet - etwa vom ADAC. mehr »

Ein Besuch auf der Messe "Medicare Taiwan"

Taiwans Medizintechnikunternehmen gelten als Powerhouse - und sie suchen den Schulterschluss mit internationalen Partnern. Die "Medicare Taiwan" ist DER Branchentreff – ein Fachmessebesuch in Taipeh. mehr »

Extra-Vergütung für offene Sprechstunden

Bundesgesundheitsminister Jens Spahn will Ärzte für offene Sprechstunden besser bezahlen. Die zusätzliche Vergütung soll es auch dann geben, wenn Ärzte Termine über die Terminservicestellen annähmen.. mehr »