Ärzte Zeitung, 31.01.2013

Fortbildung

Prävention im Kongress-Mittelpunkt

BERLIN. Prävention bei Kindern steht im Mittelpunkt des zentralen Fortbildungskongresses der Bundesärztekammer.

Zu dem interdisziplinären Kongress treffen sich vom 31. Januar bis zum 2. Februar in Berlin vor allem die Fortbildungsbeauftragten der Ärztekammern. Sie diskutieren mit Praktikern, Wissenschaftlern und Juristen unter anderem darüber, warum Suchterkrankungen, psychische Probleme und Essstörungen bei Kindern und Jugendlichen in den vergangenen Jahren immer mehr zugenommen haben.

Weitere große Themen sind auch der aktuelle Forschungsstand in der Sportmedizin, die "Schaufenster-Krankheit" und der Umgang mit einer steigenden Zahl von Antibiotikaresistenzen. (eb)

Weitere Beiträge aus diesem Themenbereich

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Die Newsletter der Ärzte Zeitung

Lesen Sie alles wichtige aus den Bereichen Medizin, Gesundheitspolitik und Praxis und Wirtschaft.

NEU als Themen abonnierbar: Frauengesundheit und Kindergesundheit

So alt sind die Ärzte in Deutschland

Fast jeder dritte niedergelassene Arzt in Deutschland ist jenseits der 60. Wir zeigen in Grafiken, in welchen Fachbereichen die Vergreisung besonders stark ist. mehr »

Deutschland will Zuckerberg bezwingen

Zucker versteckt sich in vielen Fertigprodukten. Das erschwert eine gesundheitsbewusste Ernährung, so die Kritik beim 2. Zuckerreduktionsgipfel. Die Politik will eingreifen. mehr »

Riskanter Psychopharmaka-Einsatz in Altenheimen?

Wie oft bekommen Bewohner deutscher Altenheime beruhigende Medikamente? Diese Frage widmet sich eine jetzt Studie. Anscheinend liegt manches im Argen. mehr »