Ärzte Zeitung, 08.10.2015
 

Rheinland-Pfalz

Grippe-Impfung für Bätzing-Lichtenthäler

MAINZ. Die rheinland-pfälzische Gesundheitsministerin Sabine Bätzing-Lichtenthäler (SPD) hat gemeinsam mit der Landesärztekammer zur vorbeugenden Grippeschutzimpfung aufgerufen.

Sowohl die Ministerin als auch der Vize-Präsident der Landesärztekammer, Sanitätsrat Dr. Michael Fink, und Dr. Hans-Dieter Grüninger, Vorstandsmitglied der Landesärztekammer, ließen sich während einer offiziellen Auftaktveranstaltung impfen.

Sie betonten, dass sich vor allem Menschen über 60 Jahre, Kinder, Kranke und Schwangere, Bewohner von Alten- oder Pflegeeinrichtungen, medizinisches und pflegerisches Personal oder Menschen, die in Einrichtungen mit Publikumsverkehr arbeiten, impfen lassen sollten. (aze)

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Die Newsletter der Ärzte Zeitung

Lesen Sie alles wichtige aus den Bereichen Medizin, Gesundheitspolitik und Praxis und Wirtschaft.

Weitere Beiträge aus diesem Themenbereich

Progesteron-Gel kann Frühgeburt vermeiden

Sinkt der Progesteronspiegel in der Schwangerschaft zu früh, verursacht das wohl eine vorzeitige Wehentätigkeit und Geburt.Einige Frauen schützt eine vaginale Hormonapplikation davor. mehr »

Statine mit antibakterieller Wirkung

Die kardiovaskuläre Prävention mit einem Statin schützt möglicherweise auch vor Staphylococcus-aureus-Bakteriämien. Das hat eine dänische Studie ergeben. mehr »

Das steht in der neuen Hausarzt-Leitlinie Multimorbidität

Die brandneue S3-Leitlinie Multimorbidität stellt den Patienten als "großes Ganzes" in den Mittelpunkt – und gibt Ärzten eine Gesprächsanleitung an die Hand. mehr »