Ärzte Zeitung, 18.05.2016
 

Rheinland-Pfalz

Lückenhafter Impfschutz bei Erstklässlern

MAINZ. Die Impfquote rheinland-pfälzischer Erstklässler weist trotz eines insgesamt hohen Niveaus weiter Lücken auf. Das teilt die Landesvertretung der Techniker Krankenkasse (TK) in Rheinland-Pfalz mit Blick auf aktuelle Daten des Robert Koch-Institutes zum Impfstatus von 35.276 Kindern mit. Im Jahr 2014 konnten demnach 97,5 Prozent der Kinder bei der Schuleingangsuntersuchung die erste Masernimpfung nachweisen - jedoch hatten nur 93,9 Prozent die zweite Impfung erhalten. Ein Jahr zuvor war die Durchimpfungsquote bei Masern mit 97,4 Prozent und 94 Prozent fast identisch.

Auch bei den Röteln wurden ähnliche Werte erzielt: 97,4 Prozent bei der ersten Impfung und 93,9 Prozent bei der zweiten.Für 92,8 Prozent der 35.276 Kinder wurde ein Impfausweis vorgelegt. (eb)

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Die Newsletter der Ärzte Zeitung

Lesen Sie alles wichtige aus den Bereichen Medizin, Gesundheitspolitik und Praxis und Wirtschaft.

Weitere Beiträge aus diesem Themenbereich

Progesteron-Gel kann Frühgeburt vermeiden

Sinkt der Progesteronspiegel in der Schwangerschaft zu früh, verursacht das wohl eine vorzeitige Wehentätigkeit und Geburt.Einige Frauen schützt eine vaginale Hormonapplikation davor. mehr »

Statine mit antibakterieller Wirkung

Die kardiovaskuläre Prävention mit einem Statin schützt möglicherweise auch vor Staphylococcus-aureus-Bakteriämien. Das hat eine dänische Studie ergeben. mehr »

Das steht in der neuen Hausarzt-Leitlinie Multimorbidität

Die brandneue S3-Leitlinie Multimorbidität stellt den Patienten als "großes Ganzes" in den Mittelpunkt – und gibt Ärzten eine Gesprächsanleitung an die Hand. mehr »