Ihre Meinung ist gefragt: Machen Sie bei unserer Online-Umfrage mit!

Ärzte Zeitung, 14.07.2016

Pilotprojekt

Pädiater und Zahnärzte kooperieren gegen Karies

MAINZ. KV und KZV Rheinland-Pfalz haben ein Pilotprojekt zur systematischen Kariesprophylaxe bei Kleinkindern beschlossen. Danach erhalten Eltern in der Region Pirmasens-Zweibrücken für die drei zahnärztlichen Früherkennungsuntersuchungen für Kinder im Alter von sechs bis 29 Monaten ein sogenanntes gelbes Heft.

Pädiater sollen die sehr häufig in Anspruch genommenen Kinderuntersuchungen U5 bis U7 zum Anlass nehmen, die Eltern auf die zahnärztliche Vorsorgeuntersuchung aufmerksam zu machen. Damit soll erreicht werden, dass schon bei kleinen Kindern in einem möglichst frühen Stadium Karies entdeckt und verhindert wird.

Laut Gesetz gibt es zahnärztliche Präventionsleistungen erst ab dem 30. Lebensmonat. (HL)

Topics
Schlagworte
Prävention (2388)

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text
Weitere Beiträge aus diesem Themenbereich

Was schützt wirklich vor der prallen Sonne?

Auch beim Sonnenschutz setzen immer mehr Menschen auf Naturprodukte. Forscher haben die Schutzwirkung von Samen und Ölen untersucht - mit zwiegespaltenem Ergebnis. mehr »

"Abwarten und Teetrinken geht nicht mehr"

Unser London-Korrespondent Arndt Striegler beobachtet die Brexit-Verhandlungen hautnah - und ist verwundert über die May-Regierung, während die Ärzte immer mehr in Panik verfallen. mehr »

Pflege bleibt Problembereich

Der Abrechnungsbetrug im Gesundheitswesen ist 2016 drastisch zurückgegangen. Die erweiterten Kontrolloptionen der Leistungsträger müssen aber erst noch Wirkung zeigen. mehr »