Ärzte Zeitung online, 08.06.2017

Prävention

"Kidskompass" nennt Ansprechpartner

POTSDAM. Lernprobleme, Liebeskummer, Schulschwänzen, Ängste oder Zwänge – auch Kinder sind seelischen Belastungen ausgesetzt. In Brandenburg bietet jetzt das neue Onlineportal "Kidskompass" einen Überblick über wohnortnahe Präventions-, Beratungs- und Behandlungsangebote für Kinder. Er verweist außerdem zu Fachinformationen auf anderen Internetseiten weiter.

Es wurde von der Arbeitsgemeinschaft Gesundheit Berlin-Brandenburg e.V. mit dem Landeselternrat von Brandenburg entwickelt und wird vom Gesundheitsministerium finanziert. Mit dem Start wird ein Beschluss des Bündnisses Gesund Aufwachsen in Brandenburg umgesetzt.

Laut Landesgesundheitsministerium wurden 2016 bei 7,6 Prozent der Schulanfänger emotionale und soziale Störungen angegeben. Zehn Jahre zuvor wurde diese Angabe bei 5,3 Prozent der Schulanfänger gemacht. Am häufigsten leiden Kinder und Jugendliche laut Ministerium an Depressionen, Störungen des Essverhaltens, Aufmerksamkeitsstörungen (ADS/ADHS) und Angststörungen. (ami)

Weitere Informationen gibt es im Internet unter www.kidskompass.de

Weitere Beiträge aus diesem Themenbereich

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Die Newsletter der Ärzte Zeitung

Lesen Sie alles wichtige aus den Bereichen Medizin, Gesundheitspolitik und Praxis und Wirtschaft.

Fehldiagnose lässt "Thrombophilie"-Patientin zittern

Bei einer Frau mit Venenthrombose wurde eine Thrombophilie-Diagnostik vorgenommen. Der Verdacht erhärtete sich und bescherte ihr angstvolle Wochen. mehr »

Schärfe und Säure kurbeln das Immunsystem an

Was wir essen, beeinflusst maßgeblich, wie gut die Immunabwehr im Speichel funktioniert. Das haben Münchener Forscher untersucht. mehr »

Was tun gegen sexuelle Belästigung?

Anzügliche Bemerkungen, obszöne Witze, schlüpfrige Mails bis hin zu Berührungen: Sexuelle Aufdringlichkeit gehört auch in Praxen und Kliniken manchmal zum Alltag. Statt die Belästigungen zu ignorieren, sollten sich Betroffene wehren - dazu gibt es mehrere Möglichkeiten. mehr »