Ärzte Zeitung online, 18.07.2017

Förderung

Kommunen können sich bewerben

MAINZ. Kommunen im Saarland und in Rheinland-Pfalz können sich ab sofort mit Präventionskonzepten bei der AOK um Fördermittel in Höhe von 140.000 Euro bewerben.

Ins Rennen gehen können Kommunen mit Projekten aus den Bereichen Ernährung, Bewegung, Stressreduktion oder Sucht, die dem Leitfaden Prävention entsprechen und bei denen die Kommune als Hauptakteur auftritt.

Der Förderzeitraum beträgt bis zu drei Jahre. Es werden nur geplante Maßnahmen gefördert; Projekte, die bereits abgeschlossen sind, können nicht teilnehmen. (aze)

Weitere Informationen zur Bewerbung: www.aok-regional.de

Weitere Beiträge aus diesem Themenbereich

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Die Newsletter der Ärzte Zeitung

Lesen Sie alles wichtige aus den Bereichen Medizin, Gesundheitspolitik und Praxis und Wirtschaft.

Unterwegs mit dem ADAC-Ambulanzjet

Wer auf Auslandsreisen krank wird, der ist froh, wenn schnelle Hilfe naht. Besonders zügig geht das mit einem Ambulanzjet - etwa vom ADAC. mehr »

Ein Besuch auf der Messe "Medicare Taiwan"

Taiwans Medizintechnikunternehmen gelten als Powerhouse - und sie suchen den Schulterschluss mit internationalen Partnern. Die "Medicare Taiwan" ist DER Branchentreff – ein Fachmessebesuch in Taipeh. mehr »

Extra-Vergütung für offene Sprechstunden

Bundesgesundheitsminister Jens Spahn will Ärzte für offene Sprechstunden besser bezahlen. Die zusätzliche Vergütung soll es auch dann geben, wenn Ärzte Termine über die Terminservicestellen annähmen.. mehr »