Ärzte Zeitung online, 25.10.2017

Screening

Frauenärzte fordern Mammografie schon ab 40!

BERLIN. Der Berufsverband der Frauenärzte (BVF) dringt darauf, das Mammografie-Screening auszuweiten. Bislang ist die Früherkennung nur für Frauen über 50 Jahren eine GKV-Leistung. Der BVF verwies auf Schweden, Österreich und Australien, wo Frauen bereits ab 40 am nationalen Screening-Programm teilnehmen könnten.

Brustkrebs sei die häufigste Todesursache bei Frauen zwischen 25 und 50 Jahren, erinnert der Berufsverband. Mehr als fünf Sechstel dieser Todesfälle ereigneten sich zwischen dem 40. und dem 50. Lebensjahr. (eb)

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Die Newsletter der Ärzte Zeitung

Lesen Sie alles wichtige aus den Bereichen Medizin, Gesundheitspolitik und Praxis und Wirtschaft.

Weitere Beiträge aus diesem Themenbereich

Welcher Grippeimpfstoff ist für Senioren am besten?

Für ältere Menschen gelten spezielle Impf-Anforderungen, so die Deutsche Gesellschaft für Geriatrie. Sie hat daher Tipps für Hausärzte zusammengestellt. mehr »

Pflegerat fordert 50.000 Stellen für die Krankenhäuser

Was hat die Pflegepolitik bewirkt? Die Meinungen sind gespalten: Gesundheitsminister Gröhe lobt die Erfolge der Koalition in der Pflegepolitik. Der Pflegerat hält dagegen. mehr »

Keine Bürgerversicherung, aber viele Wünsche

Beim Neujahrsempfang der Deutschen Ärzteschaft zeigte man sich erleichtert, dass die Bürgerversicherung vorerst vom Tisch ist. Reformbedarf gebe es aber. mehr »