Ärzte Zeitung online, 01.06.2018

Lebensmittel

Auch real reduziert Zucker, Fett und Salz in Eigenmarken

DÜSSELDORF. Die international virulente Debatte um die Einführung von Zucker- und Fettsteuern scheint den Lebensmitteleinzelhandel unter Druck zu setzen. Wie real am Freitag mitteilte, habe das Unternehmen bereits 2015 das Ziel ausgegeben, den Anteil von Zucker, Salz und Fett in seinen eigenen Produkten in den folgenden Jahren deutlich zu verringern.

Nun seien bei rund 150 Produkten seiner Eigenmarken teils mehr als 20 Prozent Zucker, Salz oder Fett eingespart worden. Bei der Überarbeitung habe ein besonderer Fokus auf Produkten gelegen, die häufig von Kindern konsumiert werden. Auch die Rewe-Group und Edeka sowie die Discounter Lidl und Aldi haben sich gesünderen Produkten in ihren Regalen verpflichtet. (maw)

Weitere Beiträge aus diesem Themenbereich

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Die Newsletter der Ärzte Zeitung

Lesen Sie alles wichtige aus den Bereichen Medizin, Gesundheitspolitik und Praxis und Wirtschaft.

NEU als Themen abonnierbar: Frauengesundheit und Kindergesundheit

So teilt sich die Arbeitszeit von Ärzten auf

Wie viel Zeit bringen Ärzte für GKV-Patienten auf, wie viel für Bürokratie? Wie sind die Unterschiede in Stadt- und Landpraxen und den Fachbereichen? Wir geben Antworten. mehr »

Ein Gelähmter kann wieder gehen

Ein querschnittsgelähmter Mann kann wieder einige Schritte gehen - dank der elektrischen Rückenmark-Stimulation. Von Heilung wollen die Ärzte aber nicht sprechen. mehr »

OTC-Gebrauch verfälscht Laborwerte

Die meisten Patienten nehmen gelegentlich freiverkäufliche Arzneimittel ein. Nur wenige legen das gegenüber ihrem Arzt offen. Das hat Folgen, etwa für die Interpretation von Laborergebnissen. mehr »