Ärzte Zeitung online, 14.06.2019

Mecklenburg-Vorpommern

Beschleunigter Reha-Zugang für Kinder

ROSTOCK. Mehrere Partner wollen die Kinder- und Jugendgesundheit in Mecklenburg-Vorpommern durch einen schnelleren Zugang zur Kinderrehabilitation fördern.

Dazu unterzeichneten die Partner bei der Nationalen Branchenkonferenz in Rostock-Warnemünde zusammen mit Ministerpräsidentin Manuela Schwesig (SPD) ein „Memorandum of Understanding“.

Zu den Partnern zählen AOK Nordost und Deutsche Rentenversicherung Nord, die Gesundheitsämter in den Modellregionen Vorpommern-Greifswald und Mecklenburger Seenplatte und verschiedene Kliniken. Sie wollen kooperieren, um Modelllösungen zu entwickeln. 

In einem weiteren Vorhaben sollen Amtsärzte in den Modellregionen schon bei den Schuleingangsuntersuchungen bei erkennbarem Vorsorge- oder Rehabedarf auf eine Antragstellung durch die Eltern hinwirken. (di)

Weitere Beiträge aus diesem Themenbereich

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Die Newsletter der Ärzte Zeitung

Lesen Sie alles wichtige aus den Bereichen Medizin, Gesundheitspolitik und Praxis und Wirtschaft.

NEU als Themen abonnierbar: Frauengesundheit und Kindergesundheit

WHO erklärt Ebola-Epidemie als internationale Notlage

Die Ebola-Epidemie ist eine internationale Notlage, hat die WHO am Mittwochabend entschieden. Direkte Folgen hat der Schritt noch nicht. mehr »

Ja zu Masern-Impfpflicht, Apotheken-Gesetz und MDK-Reform

16:50 Uhr Drei auf einen Schlag: Das Bundeskabinett gibt grünes Licht für die Impfpflicht gegen Masern, das Vor-Ort-Apotheken-Gesetz und die MDK-Reform. Prompt folgt Kritik. mehr »

Warum Alzheimer mehr Frauen betrifft

Frauen erkranken häufiger an Alzheimer als Männer. Eine beim Alzheimer-Kongress in Los Angeles vorgestellte Studie liefert Hinweise, woran das liegen könnte. mehr »