Ärzte Zeitung online, 14.06.2019

Mecklenburg-Vorpommern

Beschleunigter Reha-Zugang für Kinder

ROSTOCK. Mehrere Partner wollen die Kinder- und Jugendgesundheit in Mecklenburg-Vorpommern durch einen schnelleren Zugang zur Kinderrehabilitation fördern.

Dazu unterzeichneten die Partner bei der Nationalen Branchenkonferenz in Rostock-Warnemünde zusammen mit Ministerpräsidentin Manuela Schwesig (SPD) ein „Memorandum of Understanding“.

Zu den Partnern zählen AOK Nordost und Deutsche Rentenversicherung Nord, die Gesundheitsämter in den Modellregionen Vorpommern-Greifswald und Mecklenburger Seenplatte und verschiedene Kliniken. Sie wollen kooperieren, um Modelllösungen zu entwickeln. 

In einem weiteren Vorhaben sollen Amtsärzte in den Modellregionen schon bei den Schuleingangsuntersuchungen bei erkennbarem Vorsorge- oder Rehabedarf auf eine Antragstellung durch die Eltern hinwirken. (di)

Weitere Beiträge aus diesem Themenbereich

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Die Newsletter der Ärzte Zeitung

Lesen Sie alles wichtige aus den Bereichen Medizin, Gesundheitspolitik und Praxis und Wirtschaft.

NEU als Themen abonnierbar: Frauengesundheit und Kindergesundheit

Nicht mehr besEssen

Mit Essen gegen Essanfälle: Binge Eating-Patienten hilft ein Training, das sie per Expositionstherapie mit dem Verlangen konfrontiert. Der Erfolg ist vielversprechend. mehr »

26 priorisierte Empfehlungen für Hausärzte

Für Hausärzte gibt es seit dieser Woche eine neue Leitlinie: Sie soll vor „Über- und Unterversorgung“ schützen. Die Empfehlungen sind jedoch nicht neu. mehr »

Chronische Hepatitis B auf dem Vormarsch

Mehr als jeder zweite Hepatitis-B-Fall in Europa war 2017 eine chronische Infektion, berichtet die ECDC. Bei den akuten Fällen stechen drei Länder heraus. mehr »