81.  Gesundheitsministerin: Neue Mitglieder für sächsischen Psychiatriebeirat berufen

[25.10.2016] Sachsens Sozialministerin Barbara Klepsch (CDU) hat einen neuen Landesbeirat für sächsische Psychiatriepolitik berufen. Das 14-köpfige Expertengremium wird das Ministerium in den kommenden drei Jahren in Fragen der psychiatrischen und psychotherapeutischen Versorgung unterstützen.  mehr»

82.  Psychosoziale Zentren: Sachsen hilft bedürftigen Flüchtlingen

[21.10.2016] Das Psychosoziale Zentrum (PSZ) für Flüchtlinge in Leipzig betreut immer mehr Menschen.  mehr»

83.  Sachsen: "Vorreiter für forensische Nachsorge"

[21.10.2016] Die Klinik für Forensische Psychiatrie am St.-Georg-Krankenhaus in Leipzig hat ihr 20-jähriges Bestehen gefeiert.  mehr»

84.  Psychotherapie: Flüchtlinge benachteiligt

[19.10.2016] Die psychotherapeutische Versorgung von Geflüchteten und Asylbewerbern ist in Deutschland unzureichend.  mehr»

85.  Psychiatrie: Bessere Versorgung im Vogtland

[27.09.2016] Am Sächsischen Krankenhaus Rodewisch im Vogtland ist eine erweiterte Psychiatrische Institutsambulanz eingerichtet worden.  mehr»

86.  Home Treatment: Bleiben ambulante Ärzte außen vor?

[27.09.2016] Die Koalition will mit einem neuen Entgeltsystem Psychiatrien ein Einfallstor in die ambulante Versorgung öffnen.  mehr»

87.  Flüchtlingseltern: Ratgeber auf Persisch und Kurdisch

[27.09.2016] Die Bundespsychotherapeutenkammer (BPtK) hat ihren Ratgeber für Flüchtlingseltern nun auch in Persisch und Kurdisch übersetzen lassen.  mehr»

88.  Berlin: Ab auf den Drahtesel!

[27.09.2016] Ein Pilotprojekt will seelisch erkrankten und traumatisierten junge Menschen helfen - mit gemeinsamen Radtouren.  mehr»

89.  Psychotherapeutentag: Versorgung von Flüchtlingen hat Defizite

[19.09.2016] Die Teilnehmer des sechsten Hamburger Psychotherapeutentages fordern bessere Bedingungen für die Behandlung psychisch kranker Flüchtlinge in der Hansestadt.  mehr»

90.  Verwaltungsgericht München: Schmerzen sind kein Abschiebehindernis

[19.09.2016] Das Verwaltungsgericht München betont, dass ein Schutz vor Abschiebung nur bei "erheblichen" Erkrankungen statthaft ist.  mehr»