Ihre Meinung ist gefragt: Machen Sie bei unserer Online-Umfrage mit!

Ärzte Zeitung, 18.02.2013

Steigende Nachfrage

Spezialberatung für Kinderhospize

OLPE. Der Deutsche Kinderhospizverein eröffnet eine Beratungsstelle für neu geplante Kinderhospizangebote. Er reagiert damit auf stark steigende Anfragen von Interessierten nach neuen Einrichtungen.

Das Projekt "Beratung Externe" richtet sich an Menschen, die neue ambulante Kinderhospizdienste auf den Weg bringen wollen. Zudem wird aber auch bestehenden ambulanten Kinderhospizdiensten bei fachlichen Fragen Unterstützung angeboten.

Ein weiteres Ziel ist es, Familien mit einem erkrankten Kind über ein Onlineportal lokale Kinderhospizangebote aufzuzeigen, so dass Familien mit einem "Mausklick" regionale Angebote finden. (ras)

Kontakt per E-Mail: beratung@deutscher-kinderhospizverein.de

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text
Weitere Beiträge aus diesem Themenbereich

Hoffnung für Leukämiepatienten

In den USA steht die erste Gentherapie zur Behandlung von Krebskranken vor der Zulassung. Auch in Deutschland dürfte es nicht mehr allzu lange dauern, bis es so weit ist. mehr »

Kaugummi erkennt Infektionen im Mund

Ein neuer Kaugummi-Schnelltest soll künftig dabei helfen, bakterielle Entzündungen früh im Mund zu erkennen. Die Idee ist so einfach wie hilfreich: Durch Kauen erkennt der Patient selbst, ob es ein Problem gibt. mehr »

Zwangsbehandlung nur als letztes Mittel

Das Bundesverfassungsgericht setzt enge Vorgaben für die Behandlung von nicht einsichtsfähigen Patienten gegen ihren Willen. Die Richter fordern ein Gesetz, das die Voraussetzungen für eine Zwangsbehandlung klar benennt. mehr »