Ärzte Zeitung, 01.06.2015

Palliativsiegel

Österreichische Kliniken zeigen Qualität

GIEßEN. Die beiden Krankenhäuser Oberwart und Güssing im Burgenland in Österreich sind als erste Krankenhäuser überhaupt mit dem Deutschen Palliativsiegel ausgezeichnet worden.

In einem aufwändigen Zertifizierungsprozess konnten beide Einrichtungen besser als vergleichbare deutsche Häuser nachweisen, dass sie über eine hervorragende Qualität in der Betreuung von Schwerstkranken und Sterbenden verfügen und als mitmenschlich zugewandte Dienstleistungsunternehmen in ihrer jeweiligen Region Versorgung verbessern.

Geprüft werden im Zertifizierungsverfahren unter anderem die zeitliche und personelle Ressource, die Qualität der Integration von Angehörigen, Schmerztherapie und Symptomkontrolle oder etwa auch die in der Praxis realisierten Informations- und Kommunikationsangebote. (ras)

Weitere Beiträge aus diesem Themenbereich

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Die Newsletter der Ärzte Zeitung

Lesen Sie alles wichtige aus den Bereichen Medizin, Gesundheitspolitik und Praxis und Wirtschaft.

NEU als Themen abonnierbar: Frauengesundheit und Kindergesundheit

Lindert eine Lichtdusche Rückenschmerzen?

In einer Pilotstudie fanden US-Forscher Hinweise, dass Licht subjektive Schmerzen lindert. Eine morgendliche Lichtdusche könnte gegen chronische Rückenschmerzen helfen. mehr »

VR-Brille anstatt Zigarette

Eine Virtual-Reality-Anwendung soll Raucher vom Glimmstängel wegbringen. Die Idee: Sie lernen virtuell ihren Raucher-Impuls zu kontrollieren. mehr »

Konzept der e-Patientenakte steht

Die ePA nimmt Formen an. Ärzte, Kassen und gematik haben sich auf ein Vorgehen zur Gestaltung der ePA geeinigt. Die Industrie bleib vorerst außen vor. mehr »