Ärzte Zeitung, 01.06.2015

Palliativsiegel

Österreichische Kliniken zeigen Qualität

GIEßEN. Die beiden Krankenhäuser Oberwart und Güssing im Burgenland in Österreich sind als erste Krankenhäuser überhaupt mit dem Deutschen Palliativsiegel ausgezeichnet worden.

In einem aufwändigen Zertifizierungsprozess konnten beide Einrichtungen besser als vergleichbare deutsche Häuser nachweisen, dass sie über eine hervorragende Qualität in der Betreuung von Schwerstkranken und Sterbenden verfügen und als mitmenschlich zugewandte Dienstleistungsunternehmen in ihrer jeweiligen Region Versorgung verbessern.

Geprüft werden im Zertifizierungsverfahren unter anderem die zeitliche und personelle Ressource, die Qualität der Integration von Angehörigen, Schmerztherapie und Symptomkontrolle oder etwa auch die in der Praxis realisierten Informations- und Kommunikationsangebote. (ras)

Weitere Beiträge aus diesem Themenbereich

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Die Newsletter der Ärzte Zeitung

Lesen Sie alles wichtige aus den Bereichen Medizin, Gesundheitspolitik und Praxis und Wirtschaft.

Herpes-Viren unter Alzheimerverdacht

Die Virus-Hypothese erhält neue Nahrung: Herpesviren könnten mit einer Alzheimererkrankung zusammenhängen. Eine Reaktivierung der Viren könnte die Krankheit befeuern. mehr »

Das alles muss das Verarbeitungsverzeichnis enthalten

Zur Umsetzung der Datenschutzgrundverordnung müssen Arztpraxen ein "Verzeichnis von Verarbeitungstätigkeiten" anlegen. Was darin alles aufgeführt werden muss, fassen zwei Medizinrechtler zusammen. mehr »

Übermüdete Teens oft adipös und hyperton

Sowohl zu kurzer als auch schlechter Schlaf erhöht bei Jugendlichen das kardiometabolische Risiko. In der bisher größten Studie zum Thema wirkten sich entsprechende Defizite negativ auf Taillenumfang, Blutdruck und Lipide aus. mehr »