Ärzte Zeitung online, 07.03.2017

Bayern

Hausärzteverband nun Mitglied im Hospizbündnis

MÜNCHEN. Der Bayerische Hausärzteverband (BHÄV) wird Mitglied im Bayerischen Hospiz- und Palliativbündnis (BHPB). Er ist damit die erste ärztliche Berufsvertretung in diesem Zusammenschluss. Das BHPB hat zum Ziel, ein Rahmenkonzept für eine abgestufte Hospiz- und Palliativversorgung zu erarbeiten.

Das soll ambulante und stationäre, allgemeine und spezialisierte Angebote einbeziehen. Im Bündnis ist der Bayerische Hospiz- und Palliativverband mit Wohlfahrtsverbänden zusammengeschlossen.

Mit dabei unter anderem: die Landesverbände der Caritas, der Diakonie, der Arbeiterwohlfahrt, des Roten Kreuzes, des Paritätischen Wohlfahrtsverbandes sowie die Bayerische Krankenhausgesellschaft. Das BHPB wird gefördert vom Bayerischen Staatsministerium für Gesundheit und Pflege. (cmb)

Weitere Beiträge aus diesem Themenbereich

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Die Newsletter der Ärzte Zeitung

Lesen Sie alles wichtige aus den Bereichen Medizin, Gesundheitspolitik und Praxis und Wirtschaft.

NEU als Themen abonnierbar: Frauengesundheit und Kindergesundheit

Glücklich und zufrieden mit dem Job

Ärzte arbeiten gerne in ihrem Beruf und würden ihn wieder ergreifen. Der Ärztemonitor zeigt auch: So viele Ärzte wie nie zuvor sind zufrieden mit der wirtschaftlichen Situation. mehr »

Spahn kritisiert Stimmungsmache der Ärzte

Die Ärzte sind verärgert über Spahns Versorgungsgesetz. Der Bundesgesundheitsminister zeigt sich irritiert und betont im Interview mit der "Ärzte Zeitung": Die KBV hat am Gesetz intensiv mitgearbeitet. mehr »

Wer wird Galenus-Preisträger 2018?

Heute Abend ist es soweit: Im Rahmen einer feierlichen Gala werden wieder innovative Arzneimittel und hervorragende Grundlagenforscher mit dem Galenus-von-Pergamon-Preis ausgezeichnet. 13 Innovationen sind im Rennen. mehr »